Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Angeschlagene Airline: Air Berlin will nun doch keine Staatshilfe mehr beantragen

Berliner Morgenpost
20.06.2017 ()


Angeschlagene Airline: Air Berlin will nun doch keine Staatshilfe mehr beantragen„Eine Absicherung von Krediten über eine Staatsbürgschaft ist schlichtweg nicht mehr nötig“, sagte Air Berlin-Chef Thomas Winkelmann.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Air Berlin: doch keine Bürgschaft!

Die schwer angeschlagene Fluggesellschaft will vorerst doch keine Staatsbürgschaften beantragen. "Eine Absicherung von Krediten durch die öffentliche Hand ist...
FinanzNachrichten.de - MaerkteAuch berichtet bei •sueddeutsche.deAugsburger AllgemeineWelt OnlineBerliner Morgenpostt-online.de

Weitere Deutschland Nachrichten

Merkel rückt vom Nein der Union zur "EHE FüR ALLE" abAugsburg: Attacke auf Tramfahrerin: POLIZEI setzt auf Videobilder
HAMBURG: Gut neun Prozent Krankenstand in Bezirksämtern – im SchnittHAMBURG: Vergewaltiger einer 13-Jährigen verurteilt
EHE FüR ALLE: Die Union würde sich nicht verweigernMedwedew will Rede für HELMUT KOHL halten
Berliner Club SchwuZ wird 40: POLITIK, Kommerz und ganz viel GlitzerTarife: Tarifkonflikt des Kfz-Handwerks: 2,9 PROZENT mehr Lohn
TRUMP erringt Teilsieg vor oberstem GerichtDöner in Big APPLE

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken