Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Maulwurf beim Verfassungsschutz: Die große Koalition sieht keine Versäumnisse

wiwo.de
30.11.2016


Maulwurf beim Verfassungsschutz: Die große Koalition sieht keine VersäumnisseEin Islamist hat monatelang beim Verfassungsschutz als „Islamisten-Jäger“ gearbeitet und flog durch einen Zufall auf. Während die Opposition von einer Panne spricht, stellen sich CDU, CSU und SPD hinter das Bundesamt.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Seehofer: Keine neuen Hürden

21.10.17 07:59 | CSU-Chef Horst Seehofer sieht nach der ersten großen Sondierungsrunde für eine Jamaika-Koalition eine Basis für weitere Gespräche. "Ich...
ZDF.de - Top

Thyssen-Steel-Betriebsrat sieht keine Gründe für Fusion mit Tata

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Pläne von Thyssenkrupp zur Fusion des Stahlgeschäfts mit der indischen Tata Steel stoßen beim Betriebsrat der Sparte weiter auf...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Häupl warnt vor Parteispaltung bei rot-blauer Koalition

Der Wiener Bürgermeister sieht keine "ausreichende inhaltliche Schnittmenge" zwischen SPÖ und FPÖ. Sollte sich die Frage nach einer Koalition stellen,...
DiePresse.com - Oesterreich

Merkel: Niedersachsen-Wahl keine Schwächung für Sondierungen

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel richtet sich auf schwierige Sondierungen für eine Jamaika-Koalition ein, sieht sich aber nicht durch die...
t-online.de - DeutschlandAuch berichtet bei •FinanzNachrichten.de

Kern vor Wahl: "Eine Ehre, kein Politiker zu sein"

Ein wilder Wahlkampf, viel zu viele TV-Auftritte und auch die Monate davor, in der die große Koalition in tausend Scherben zerbrach, haben Spuren hinterlassen -...
krone.at - Oesterreich

Weitere Finanzen Nachrichten

Ifo-Chef kritisiert Air-BERLIN-Chef: „Das ist sicherlich kein vorbildhaftes Verhalten“Verhandlungen über Auffanggesellschaft: Air BERLIN drückt bei Transfergesellschaft aufs Tempo
Letzte Woche für Pleite-Airline: Ein Herz für Air BERLINJAMAIKA-Gespräche: Union, FDP und Grüne bringen sich für zweite Runde in Stellung
Die Worte der Woche: "Ein JAMAIKA-Steuerkonzept muss das Ende des Solis umfassen"Parlamentswahl in TSCHECHIEN: Babiš liegt nach ersten Auszählungen weit vorn
TSCHECHIEN: Zweitägige Parlamentswahl fortgesetztKATALONIEN-Krise: Spanische Regierung will Zwangsmaßnahmen beschließen
Johnson & Johnson: Berufungsgericht kassiert URTEIL über 417 Millionen Dollar-SchadenersatzBei Aldi Nord verkauft - GLASSPLITTER-Gefahr! Hersteller ruft Champignons zurück

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken