Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Maulwurf beim Verfassungsschutz: Die große Koalition sieht keine Versäumnisse

wiwo.de
30.11.2016


Maulwurf beim Verfassungsschutz: Die große Koalition sieht keine VersäumnisseEin Islamist hat monatelang beim Verfassungsschutz als „Islamisten-Jäger“ gearbeitet und flog durch einen Zufall auf. Während die Opposition von einer Panne spricht, stellen sich CDU, CSU und SPD hinter das Bundesamt.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Parteienstellung für Vereine wäre fatal

BEZIRK SPITTAL (aju). Wie die Woche berichtete, setzt sich Jurist Arnold Riebenbauer (Alpenverein) beim neuen Jagdgesetz für ein Beschwerderecht der...
Meinbezirk.at - OesterreichAuch berichtet bei •ZDF.de

Weitere Finanzen Nachrichten

"Harter Ausstieg" kostet bis zu 7 Milliarden Euro - Industrie, Jobs, Wachstum: So hart trifft der Brexit DEUTSCHLANDBREXIT: Großbritannien reicht Austrittsantrag ein
Pernod Ricard: Spirituosen werden wegen BREXIT teurerHauptversammlung in BERLIN: Daimler-Chef Zetsche kommt in Erklärungsnot
SOLARWORLD-Chef Frank Asbeck: „Die Alternative zum Sterben ist Weitermachen“Die Chef-Beraterin: Warum MäNNER Spaß am Netzwerken haben – und Frauen nicht
SPD-Bundestagsabgeordnete: Müntefering offenbar auf Liste des türkischen GEHEIMDIENSTESStreit über Zweckentfremdung: BGH entscheidet – Wohnen geht vor BüRO
VW GOLF R: Der Wolf im GolfBundesamt für Migration und FLüCHTLINGE: BAMF verfehlt wohl sein Ziel bei Altverfahren

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken