Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Simbabwes Diktator Robert Mugabe: Vertreibung, Hyperinflation, Panikkäufe

wiwo.de
15.11.2017 ()


Simbabwes Diktator Robert Mugabe: Vertreibung, Hyperinflation, PanikkäufeNach dem Eingreifen der Armee steht Simbabwes Langzeitdiktator Robert Mugabe unter Hausarrest. Einst galt der 93-Jährige als Hoffnungsträger Afrikas, jetzt könnte ein Militärputsch das Ende seiner Herrschaft besiegeln.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Quelle: Zoom.in Germany STUDIO -

News video: Armee stürzt Mugabe: Diktator unter Hausarrest

Armee stürzt Mugabe: Diktator unter Hausarrest 00:55

In Zimbabwe hat die Armee die Macht übernommen und den 93-jährigen Staatschef Robert Mugabe unter Hausarrest gestellt. In der Hauptstadt hat die Armee auch die Medien übernommen.

Ähnliche Nachrichten

"Gucci-Grace" und der Putsch in Simbabwe

Simbabwes Diktator Robert Mugabe scheitert daran, seine Frau Grace zur Nachfolgerin zu machen. Alltagsszenen aus einem Land zwischen Aufbruch und Angst.
sueddeutsche.de - PolitikAuch berichtet bei •t-online.de

Machtkampf in Simbabwe: Wofür steht Robert Mugabe?

Das Militär in Simbabwe geht überraschend gegen den 93-jährigen Diktator Robert Mugabe vor. Worum geht es in dem Konflikt? Die wichtigsten Fragen und...
t-online.de - WeltAuch berichtet bei •wiwo.de

Robert Mugabe: Ein Diktator unter Hausarrest

Nach fast vier Jahrzehnten endet mit der Machtergreifung des Militärs die Herrschaft von Simbabwes einstmals viel gelobten, dann noch stärker kritisierten...
Kurier - TopAuch berichtet bei •t-online.deDiePresse.com

Weitere Finanzen Nachrichten

Thomas Winkelmann: Ex-Air-BERLIN-Chef verteidigt sein abgesichertes MillionengehaltDEUTSCHE BANK und Commerzbank: Verstärkter Abbau von faulen Schiffskrediten
Fall für Kartellbehörde: Ticketpreise der Lufthansa beschäftigen JAMAIKA-PolitikerJAMAIKA-Bündnis: Merkel ruft alle Seiten zu Einigung auf
JAMAIKA-Sondierungen: FDP-Chefunterhändler für Migration zeigt sich optimistischBundesregierung: Bürger-Zustimmung zu JAMAIKA-Bündnis sinkt
Koalitionsverhandlungen: Drei Gründe warum JAMAIKA wackeltAutobauer: Ford investiert 750 MILLIONEN EURO in Spanien
Europäische Union: Solange BERLIN sondiert, steht Europa stillEU-Ausstiegsgesetz: Unterhaus kritisiert Brexit-Vorbereitungen der britischen REGIERUNG

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken