Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Facebook verliert gegen EU-Kommission: 110 Mio. Strafe wegen falscher Angaben bei WhatsApp-Übernahme

FinanzNachrichten.de
19.05.2017 ()


BRÜSSEL (IT-Times) - Schlappe vor Gericht: Das Social Media Netzwerk Facebook Inc. muss eine Strafe in Millionenhöhe zahlen. Grund dafür sind irreführende Angaben zur WhatsApp-Übernahme. Im Jahre 2...
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Quelle: Euronews German -

News video: Mailand: Steckt Terrorismus hinter Messerattacke?

Mailand: Steckt Terrorismus hinter Messerattacke? 00:45

Nach einem Angriff auf drei Sicherheitskräfte am Mailänder Hauptbahnhof wird gegen den Täter wegen internationalem Terrorismus ermittelt. Der in Italien geborene Sohn eines Tunesiers hatte zwei Messer bei sich. Bei einer Routinekontrolle hatte er dann einen Polizisten und zwei Soldaten attackiert....

Ähnliche Nachrichten

EU-Kommission verhängt 110 Mio Euro-Strafe gegen Facebook

Brüssel - Wegen irreführender Angaben bei der Übernahme von WhatsApp muss Facebook 110 Millionen Euro Strafe an die EU-Kommission zahlen. Die Brüsseler...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Facebook muss wegen falscher Angaben 110 Millionen Euro zahlen

Die EU hat Facebook zu 110 Millionen Euro Strafe verdonnert. Das Unternehmen hatte bei der Übernahme von WhatsApp "unrichtige beziehungsweise irreführende...
Tagesspiegel - Deutschland

Facebook muss wegen falscher Angaben 110 Mio. Euro zahlen

Facebook hatte bei der Anmeldung der Übernahme von WhatsApp angegeben, es sei nicht möglich, einen automatischen Abgleich zwischen den eigenen Nutzerprofilen...
Tiroler Tageszeitung - Oesterreich

110-Millionen-Strafe für Facebook wegen falscher Angaben zu WhatsApp

Die EU-Kommission verhängt über den Internet-Konzern eine hohe Geldstrafe. Facebook hatte bei der WhatsApp-Übernahme 2014 falsche Angaben gemacht.
DiePresse.com - Oesterreich

EU belegt Facebook wegen Whatsapp-Kauf mit 110 Mio EUR Strafe

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat eine Millionenstrafe gegen Facebook wegen irreführender Angaben bei der Übernahme von Whatsapp...
FinanzNachrichten.de - MaerkteAuch berichtet bei •krone.atwiwo.de

Wegen WhatsApp-Übernahme - EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Facebook

Die EU-Kommission hat gegen Facebook 110 Millionen Euro Strafe verhängt, weil das US-Unternehmen bei der Übernahme von WhatsApp irreführende Angaben...
Focus Online - TechnikAuch berichtet bei •krone.at

Facebook droht empfindliche EU-Strafe: Aufgrund von irreführenden Angaben bei der Übernahme des Kurznachrichtendienstes ...

Aufgrund von irreführenden Angaben bei der Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp will die EU-Kommission laut Medienberichten eine Strafe gegen...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Weitere Märkte Nachrichten

ROUNDUP: Deutsche Autobauer in USA schwächer als US-Konzerne in DEUTSCHLANDSystemausfall: Flugbetrieb von BRITISH AIRWAYS weltweit gestört
Gentiloni: Differenzen mit TRUMP sind bei G7-Gipfel klar gewordenSchnelle Eingreiftruppe gegen Russland-Vorwürfe: TRUMP plant internen Strategiewechsel
Trittin sieht G7 nach TAORMINA-Gipfel als "Auslaufmodell"TAORMINA: So könnte ein Kompromiss der G7 aussehen
"Steht da jetzt Erich Schulz-Honecker?": SPD-KANZLERKANDIDAT Schulz will trotz der jüngsten Pleiten ...SKODA AUTO DEUTSCHLAND Duo Kreim/Christian fliegt zurück aufs oberste Siegerpodest
Gefahr aus Nordkorea steigt: USA TESTEN RAKETENABWEHRTERROR in Manchester: Zwei weitere TERRORverdächtige gefasst

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken