Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

US-Präsidentschaft ist ihm wichtiger: Donald Trump zieht sich aus Unternehmen zurück

t-online.de
30.11.2016


Der künftige US-Präsident Donald Trump will sich komplett aus seinem Firmen-Imperium zurückziehen. Der Schritt sei rechtlich nicht zwingend, er wolle sich aber voll und ganz auf die Staatsgeschäfte konzentrieren. Das schrieb der 70-Jährige auf Twitter. "Die Präsidentschaft ist die bei weitem wichtig
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Editorial: Trump muss für Deutschland ein "wake-up-call" sein

Donald Trump ist vereidigt, Amerika zieht sich auf sich selbst zurück. Und im Fall Anis Amri stieß unser Reporter auf ein unglaubliches Detail. Was Sie sonst...
Welt Online - Politik

Internationale Presse: Trump bleibt Trump

Donald Trump ist sich in seiner Antrittsrede am Freitag treu geblieben. Auch die Presse bleibt sich treu: Bedenken, Ablehnung und Pessimismus schlagen dem neuen...
Deutsche Welle - Top

Wegen Trump: Schauspieler Jürgen Prochnow zieht aus den USA nach Berlin

Der Schauspieler Jürgen Prochnow verlässt die USA und zieht nach Berlin - auch wegen des neuen US-Präsidenten Donald Trump. "Die Entscheidung zurückzukommen,...
t-online.de - Prominente

Trump auf unserem Sofa

Wir holen uns durch unser Denken den neuen Präsidenten der USA Donald Trump in unsere Wohnzimmer. Jeder weiß genau, wie er ist. Woher wissen die Leute das? -...
Meinbezirk.at - OesterreichAuch berichtet bei •20minutenBasler Zeitung

Deutschlands Elite fürchtet Donald Trump

Berlin (dpa) - So einig ist sich die Elite selten: 96 Prozent der deutschen Top-Entscheider aus Politik,  Wirtschaft und Verwaltung sehen die beginnende...
t-online.de - Deutschland

Autor T.C. Boyle: "Der Psychopath ist untauglich für den Präsidentenjob"

Eigentlich wollte unser Autor mit T. C. Boyle über dessen neuestes Buch sprechen. Doch was derzeit in den USA geschieht, lässt ihm keine Ruhe. Er erinnert sich...
Welt Online - Vermischtes

Großbritannien setzt nach Brexit auf Trump

London/New York Großbritannien setzt nach seinem EU-Austritt auf eine enge wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der neuen US-Regierung unter Donald Trump....
WorldNews - TopAuch berichtet bei •t-online.de

Vier Präsidenten - zweierlei Maß: Ein großer Teil der Öffentlichkeit misst Donald Trump, die beiden ...

Ein großer Teil der Öffentlichkeit misst Donald Trump, die beiden Bushs und Obama mit zweierlei Maß - aus nachvollziehbaren Gründen. Das ist menschlich. Aber...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Weitere Politik Nachrichten

TRUMP bei der CIA: TRUMP verspricht Agenten volle UnterstützungDONALD Trump - Weltweite Proteste gegen neuen US-Präsidenten
Neue Präsidentenlimousine der USA: DONALD Number One - die rollende TrutzburgErstes Treffen der ENF-Fraktion in DEUTSCHLAND - „Bye, Angela Merkel“: Europas Rechtspopulisten feiern sich in Koblenz selbst
Gambia: Ex-PRäSIDENT Jammeh ist ins Exil geflogenProteste der ADL: Der antisemitische Hintergrund von Trumps zentraler Aussage "AMERICA first"
AfD-Parteitag: AfD schließt MEDIEN aus - wegen Angst vor "unglücklichen" ÄußerungenRECHTSPOPULISTEN: Koblenzer ENF-Treffen: Schaulaufen der neuen Rechten Europas
Franziskus: Erfolge der RECHTSPOPULISTEN erinnern Papst an HitlerKOBLENZ - SPD-Chef Gabriel von linken Demonstranten bedrängt

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken