Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Maulwurf beim Verfassungsschutz: Die große Koalition sieht keine Versäumnisse

wiwo.de
30.11.2016 ()


Maulwurf beim Verfassungsschutz: Die große Koalition sieht keine VersäumnisseEin Islamist hat monatelang beim Verfassungsschutz als „Islamisten-Jäger“ gearbeitet und flog durch einen Zufall auf. Während die Opposition von einer Panne spricht, stellen sich CDU, CSU und SPD hinter das Bundesamt.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

CDU-Beschluss zum Doppelpass ist kein Aus für Schwarz-Grün

Stuttgart/Tübingen (dpa/lsw) - Die Kehrtwende der CDU beim Doppelpass bedeutet nach Ansicht des Grünen-Politikers Boris Palmer nicht automatisch ein Aus für...
t-online.de - Politik

Commerzbank: Den Teufel nicht an die Wand malen?

Mit rund 6,70 Euro notiert die Commerzbank jetzt ziemlich genau zwischen Widerstand und Unterstützung und gibt keine klaren Signale für die kommenden Tage....
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Wendt gegen schärfere Überprüfungen beim Verfassungsschutz

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sieht nach der Enttarnung eines mutmaßlichen Islamisten beim Verfassungsschutz keine Notwendigkeit,...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Weitere Technik Nachrichten

Übernahme von Coop-Märkten: EDEKA zieht Beschwerde zurückBörse NEW YORK: Wall Street setzt Rekordkurs zum Wochenschluss fort
Finanztest hat gecheckt - Ab 5 Euro: Supermarkt-Handytarife haben fast nur Vorteile – und ein großes PROBLEMVereinte Nationen: Vollversammlung fordert Waffenstillstand in SYRIEN
Rupert Murdoch erwirbt Sky: BREXIT sei Dank!Vorerst keine Streiks: Piloten verhandeln wieder mit der LUFTHANSA
Sky: 21st CENTURY FOX will Bezahlsender kaufenKaiser's Tengelmann: SIGMAR GABRIEL lässt sich von den Beschäftigten feiern
Terroranschlag in NIGERIA: Attentäterinnen töten Dutzende MenschenDer FALL FREIBURG: Mehrere Beschwerden bei Presserat eingegangen

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2016 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken