Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Reaktion auf Nazi-Vorwurf: "Erdogan schadet der Türkei"

tagesschau.de
20.03.2017 ()


Reaktion auf Nazi-Vorwurf: Erdogan schadet der TürkeiNach dem Nazi-Vergleich und Angriff auf Kanzlerin Merkel hat der Chef der EVP-Fraktion im EU-Parlament, Weber, Präsident Erdogan vor weiteren Provokationen gewarnt. Der türkische Präsident schade seinem Land am meisten. Erdogans Verhalten hatte SPD-Chef Schulz als unwürdig bezeichnet.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Heftige Proteste Ankaras nach Kungebung gegen Erdogan in der Schweiz

26.03.17 07:53 | Eine pro-kurdische Kundgebung in der Schweiz hat wegen eines umstrittenen Transparents zu heftigen Protesten der türkischen Regierung geführt....
ZDF.de - Top

Türken in Deutschland: Schäuble: Erdoğan schadet der Integration

Finanzminister Wolfgang Schäuble hat den türkischen Präsidenten Erdoğan kritisiert. Einwanderer forderte er auf, sich stärker mit Deutschland zu...
ZEIT Online - Top

Jehovas Zeugen aktivieren weltweite Reaktion auf drohendes Verbot in Russland

Jehovas Zeugen droht das Verbot ihrer Glaubensausübung in Russland und wenden sich daraufhin mit einer weltweiten Briefaktion direkt an Vertreter des Kremls und...
Meinbezirk.at - OesterreichAuch berichtet bei •stern.de

Mayr-Melnhof - Deutsche Bank hebt Kursziel von 103 auf 112 Euro

Die Analysten der Deutschen Bank haben in Reaktion auf die am Dienstag vorgelegten Ergebnisse der Mayr-Melnhof ihr Kursziel für die Aktie des Kartonherstellers...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Equinet belässt Hannover Rück auf 'Neutral' - Ziel 100 Euro

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Hannover Rück in Reaktion auf die Übernahme der britischen Argenta Holdings auf "Neutral" mit einem Kursziel...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Reaktion - Google: Anzeigen sollen nicht auf extremistischen Seiten erscheinen

Reaktion auf Proteste von Firmen und der britischen Regierung
derStandard.at - NetzweltAuch berichtet bei •Spiegel

Kampagnenstopp - Werbung bei Hassvideos: Google reagiert auf Druck von Firmen

Reaktion auf Proteste von Firmen und der britischen Regierung
derStandard.at - NetzweltAuch berichtet bei •Focus Online

XTB-Wochenausblick: Euro reagiert auf Notenbanken und Niederlande-Wahl - Spannende Woche für den Forex-Markt?

Philipp von Breitenbach (Sales Specialist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Die interessanteste Reaktion auf die Ereignisse der vergangenen Woche mit...
FinanzNachrichten.de - Maerkte

Weitere Top Nachrichten

Hören, was bewegt: Das SAARLAND wählt die Groko, die Briten treten ausNach Saar-Wahl: Enttäuschung bei FDP und GRüNEN
BERLIN: Goldmünze im Wert von einer Million Dollar gestohlenEinbruch in BERLIN : Unbekannte stehlen riesige Goldmünze aus dem Bode-Museum
Luftverkehr: Probleme in Tegel: Air BERLIN-Kunden müssen wartenObduktionsergebnis liegt vor: Polizei stellt Ermittlungen zu ertrunkenem HSV-Manager ein
Chile unter Druck: BRASILIEN kann WM-Qualifikation klar machenFORMEL 1: Vettels Auftakt-Coup lässt Italiens Regierungschef jubeln
Leute: YOUTUBE-Star sorgt für Aufregung und wird festgenommenFACEBOOK: Syrischer Flüchtling will nicht weiter klagen

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken