Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Heimtückischer Hinterhalt: Mordkomplott wegen schlechter Noten: Schüler wollten Lehrer töten

stern.de
15.05.2019 ()


Heimtückischer Hinterhalt: Mordkomplott wegen schlechter Noten: Schüler wollten Lehrer tötenIn Dortmund wollten Ermittlungen zufolge drei Schüler ihren Lehrer töten. Der Pädagoge witterte jedoch offenbar die Gefahr, das Komplott scheiterte. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Dortmund: Schüler planten weiteren Mordversuch an Lehrer

Drei Schüler wollten wegen schlechter Noten einen Lehrer töten. Der wurde misstrauisch und kam davon. Die Schüler planten nach Angaben der Ermittler einen...
t-online.de - WeltAuch berichtet bei •Welt Online

Heimtückischer Hinterhalt: Mordkomplott wegen schlechter Noten: Schüler wollten offenbar Lehrer mit Hämmern töten

In Dortmund wollten Ermittlungen zufolge drei Schüler ihren Lehrer töten. Der Pädagoge witterte jedoch offenbar die Gefahr, das Komplott scheiterte. Nun...
stern.de - LebenAuch berichtet bei •t-online.de

Schüler wollten Lehrer offenbar in Todesfalle locken

Wegen schlechter Noten planten Schüler in NRW offenbar einen brutalen Mord an einem Lehrer. Nur dessen Intuition verhinderte wohl das geplante Verbrechen. Aus...
t-online.de - Deutschland

Weitere Computer Nachrichten

Regierungskrise in Österreich: FPÖ hält an KICKL fest - Kurz sucht nach LösungenFPÖ-Skandal in Österreich: Die offenen Fragen zum Strache-Video: Warum wird es erst jetzt veröffentlicht? Wer steckt dahinter?
Video: Österreichs Regierung zerbricht: Alle FPÖ-MINISTER gehenSerien-Finale: "GAME OF THRONES": Ein würdiges Ende oder grausiger Unfug? Wir wollen Ihre Meinung wissen
GAME OF THRONES: Daenerys hofft, dass Beyoncé sie nicht hasstIbiza-Video: FPÖ, AfD, Lega Nord: Die SKANDAL-Akten der europäischen Rechtspopulisten
Scharfe Kritik für Medienstrategie: KANZLER Kurz hält sich in Österreich zurück – und gibt der "Bild" ein ausführliches InterviewGoogle und HUAWEI: Für dieses Smartphone ist kein Android-Update verfügbar
US-Regierung gewährt Unternehmen kurzen Aufschub für Zusammenarbeit mit HUAWEIFRAGEN und Antworten: Was können die US-Sanktionen für Huawei-Kunden bedeuten?

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken