Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Börsengang: WeWork will Stimmrechte von Gründer Neumann begrenzen – auch Rolle der Ehefrau steht im Fokus

Handelsblatt
13.09.2019


Der Büro-Vermieter WeWork will an die Börse. Doch potenzielle Investoren haben Bedenken, weil das Unternehmen ungewöhnliche Machtverhältnisse hat.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Finanzen Nachrichten

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: Zollstreit bremst US-Börsen aus – ArQule-Aktie gewinnt mehr als 100 PROZENTTV-Rechte - Rückschlag für Sky und DAZN: Amazon zeigt ab 2021 erstmals die CHAMPIONS LEAGUE
Bis zu 300.000 Batterien - Nicht nur Tesla: BASF baut Batteriefabrik für 500 MILLIONEN EURO in BrandenburgNach Ukraine-Gipfel: Russland und Ukraine ringen weiter im Streit um Gas-Transit
Umweltpolitik: Grüne fordern von Merkel UNTERSTüTZUNG für strengeres EU-KlimazielJohnson & Johnson: Alex Gorsky verweigert AUSSAGE in Untersuchung zu Asbest in Babypuder
Gutachten: BERICHT des Justizministeriums: Ermittlungen gegen Trump-Team 2016 nicht politisch motiviertWarum jetzt MILLIONEN normaler Anleger zur Kasse gebeten werden könnten
Konjunktur: ZEW SIEHT Anzeichen für weitere KonjunkturerholungALTERSVORSORGE: Garantiezins für Lebensversicherungen könnte weiter sinken

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken