Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Eurozone: Studie macht geringe Investitionen für gebremstes Wachstum verantwortlich

wiwo.de
12.12.2019


Eurozone: Studie macht geringe Investitionen für gebremstes Wachstum verantwortlichHöhere öffentliche Ausgaben hätten den Ländern der Euro-Zone stärkeres Wachstum beschert. Das zeigt eine Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Finanzen Nachrichten

Steuerhinterziehung: 60 MITARBEITER von Macquarie in Cum-Ex-Geschäfte verwickeltFurcht vor zweiter SARS-Epidemie - CORONAVIRUS infiziert Märkte und Konjunktur: Wie schlimm kann es werden?
CORONAVIRUS: Was die neue Lungenkrankheit für Chinas Wirtschaft bedeutetViren-Infektion: Impfstoff gegen CORONAVIRUS wohl frühestens in einem Jahr verfügbar
Outdoor-Ausrüster: Jack Wolfskin expandiert in den USA und JAPANPartei-Ausschluss: SPD soll THILO SARRAZIN aus der Partei ausgeschlossen haben
Continental Korbach: Mindestens 300 MITARBEITER in KurzarbeitBörsenWoche 241 – Grafik: TESLA liegt vorn – an der Börse
FDP auf der GRüNEN Woche: Die liberalen ErntehelferUNITED Airlines: Wirbel um Hund von US-Rapstar

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken