Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

CO2-Preis: Emissionshandel für mehr als 4000 Unternehmen geplant

stern.de
21.10.2019


Berlin - Zur Umsetzung des CO2-Preises für die Bereiche Verkehr und Heizen sollen einem Gesetzentwurf zufolge mehr als 4000 Unternehmen verpflichtet werden, Verschmutzungsrechte zu kaufen. Das betrifft etwa Raffinerien. Ziel ist, Heiz- und Brennstoffe aus Erdöl, Kohle und Erdgas teurer zu machen, um den Klimaschutz voranzubringen. Der Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums könnte am Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden. Auf den Emissionshandel hatten sich die Koalitionspartner Union und SPD nach langem Streit in ihrem Klimapaket geeinigt.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Kultur Nachrichten

PANDEMIE und Suchtgefahr: Cheers! Werde ich durch Corona zum Alkoholiker?Zum Tod von IRM HERMANN: Eine Unbürgerliche durch und durch
News zur Coronavirus-PANDEMIE: 72 UPS-Mitarbeiter nahe Hannover mit Coronavirus infiziertVideo: Hotels in BAYERN bereiten sich auf Wiedereröffnung vor
PODCAST "Woran glaubst Du?": "Bin mit mir im Reinen": Christian Wulff spricht über seinen Sturz als BundespräsidentSTURM DER LIEBE, Unter uns, GZSZ, ... - Das passiert heute in den Soaps
Unklarheit ausgeräumt : BGH urteilt: Zustimmung zu Internet-COOKIES darf nicht voreingestellt seinCharge eines FFP2-Modells: Rückruf von MASKEN: Behörde warnt vor mangelhaftem Schutz
TRUMP will Twitter & Co. an die Kandare nehmenStreaming-Tipp: Himmel und Hölle: Die AMAZON-Serie «Upload»

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken