Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Familie hörte das Kind weinen: In 110 Meter tiefen Schacht gefallen? Spanier in Sorge um zweijährigen Jungen

stern.de
14.01.2019 ()


Familie hörte das Kind weinen: In 110 Meter tiefen Schacht gefallen? Spanier in Sorge um zweijährigen JungenIn Spanien kämpfen Rettungskräfte um das Leben eines Zweijährigen. Der Junge soll beim Spielen in einen über 100 Meter tiefen Schacht gefallen sein.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Retter wollen Kind im Schacht «vor Montag» erreichen

Madrid - Die Rettungsteams wollen den in einem über 100 Meter tiefen Schacht verschwundenen Zweijährigen «vor Montag» finden. Das sei das Ziel, aber es gebe...
stern.de - Computer

Spanien bangt um verunglücktes zweijähriges Kind

Madrid - Spanien bangt um das Leben eines zweijährigen Jungen, der beim Spielen in einen 110 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt sein soll. Man müsse die...
stern.de - Auto

Kind soll in 110 Meter tiefen Schacht gefallen sein

Spanien bangt um das Leben eines zweijährigen Jungen, der beim Spielen in einen 110 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt sein soll.
Augsburger Allgemeine - Vermischtes

Weitere Leben Nachrichten

Sport kompakt: Handball-WM: DEUTSCHLAND besiegt Island überraschend klarBUNDESLIGA: Witsel sei dank: BVB hält Konkurrenz auf Abstand
Trump will MAUER-Finanzierung mit temporärem Schutz für Einwanderer erkaufenFür ein Ende des Shutdowns: TRUMP bietet Demokraten Kompromiss zur Einwanderung an
DSCHUNGELCAMP 2019: Auch Sibylle Rauch muss die Show verlassenErneut ZEHNTAUSENDE "Gelbwesten" auf der Straße - trotz Macrons "Bürgerdialog"
LEIPZIG gegen BVB: Reus nicht im Kader: Dortmund zunächst ohne Top-Duo an6 Fakten zu neuem Song: ARIANA GRANDE kaufte betrunken sieben Ringe
Comeback in HAMBURG: "Echt unglaublich": So emotional war das Reunion-Konzert der Jeremy DaysPRINZ PHILIP: Er sitzt schon wieder hinter dem Steuer

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken