Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Kritik an "Licht ins Dunkel": Gehört die Spendenaktion abgeschafft?

DiePresse.com
01.12.2022


Das österreichische Medium "Andererseits" übt harte Kritik an der ORF-Spendenaktion "Licht ins Dunkel" und fordert ihre Abschaffung. Menschen mit Behinderung würden als Bittsteller und nicht mehr zeitgemäß gezeigt werden, außerdem würde durch die Aktion die Politik aus der Verantwortung genommen. Zu hören in dieser Folge sind Katharina Brunner von "Andererseits" und Pius Strobl vom ORF.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Auswärtiges Amt bittet für Tweet zu Lawrows Südafrika-Besuch um Entschuldigung

Sergej Lawrow sei in Afrika, um Unwahrheiten zu verbreiten – und nicht um Raubkatzen zu sehen: Mit einem Tweet nahm das Auswärtige Amt den russischen...
Spiegel - Top

Kritik für Rollen in „Pinocchio“ und „Elvis“: Schauspieler Tom Hanks für drei Goldene Himbeeren nominiert

Gleich in mehreren Kategorien wurde Tom Hanks für den berühmten Anti-Oscar in die engere Auswahl gebracht. Der Film „Pinocchio“ geht auch als schlechtester...
Tagesspiegel - Deutschland

Weitere Österreich Nachrichten

ISRAEL kündigt entschlossene Reaktion nach sieben Toten bei Synagogen-Anschlag anEin Pilot stirbt bei Zusammenstoß zweier KAMPFJETS in Indien
Kindesmissbrauch: Lehrer müssen künftig ERKLäRUNG unterzeichnenMacron rechtfertigt Gesprächsbereitschaft mit RUSSLAND

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2023 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken