Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Johnson lässt sich nicht auf Brexit-Datum festlegen

stern.de
18.06.2019


London - Der Favorit im Rennen um die Nachfolge der britischen Premierministerin Theresa May, Boris Johnson, hat sich bei einer TV-Debatte nicht auf ein Brexit-Datum festlegen lassen. Auf die Frage, ob er garantieren könne, dass Großbritannien die Frist bis zum 31. Oktober für einen EU-Austritt einhalten werde, antwortete Johnson ausweichend. «Wir müssen rauskommen», sagte er. Ansonsten werde es einen katastrophalen Vertrauensverlust in die Politik geben. Niemand wolle einen ungeordneten Brexit. Johnson will das Brexit-Abkommen mit Brüssel nachverhandeln. Die EU lehnt das aber ab.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Kein Vergleich zur Mondlandung?: Was Boris Johnson als Premier bevorsteht

Morgen verkünden die Tories den neuen Parteichef und Premierminister. Wenn sich nicht alle täuschen, zieht Boris Johnson, der Geburtshelfer des Brexits, dann...
n-tv.de - Welt

Keine Lust auf Johnson: Weitere Minister-Rücktritte erwartet

Dass Boris Johnson neuer britischer Regierungschef wird, ist so gut wie sicher. Aber es deutet sich an, dass er viele Posten im Kabinett neu besetzen muss. Unter...
Augsburger Allgemeine - PolitikAuch berichtet bei •stern.deBerliner Morgenpost

Schawinski will sich nicht auf ein UKW-Ende festlegen

Der Radiopionier erwägt, seine UKW-Sender nach dem offiziellen Abschalttermin weiterlaufen zu lassen. Für die SRG ist das ein Problem.
Basler Zeitung - Welt

Gegen Zwangspause: Aufstand gegen No-Deal-Brexit: Parlament bremst Johnson aus

Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Doch schon jetzt formiert sich der Widerstand gegen seinen Kurs auf einen No-Deal-Brexit. Hat er überhaupt eine...
abendblatt.de - TopAuch berichtet bei •stern.de

Weitere Politik Nachrichten

Nach TRUMP-Attacke: US-Polizist legt auf Facebook nahe, die Abgeordnete Ocasio-Cortez zu erschießenAfD-Chef Meuthen: Höchstens 20 PROZENT sind beim "Flügel"
Grüne wollen INLANDSFLüGE bis 2035 überflüssig machenTRUMP und Kongress einigen sich über Haushalt
Ein Super-U-Boot soll Kim Jong-uns TRUMPf gegen TRUMP werdenEuro/Dollar : Euro fällt auf niedrigsten STAND seit Mitte Juni
US-Forschungstochter: Huawei entlässt Hunderte MITARBEITER in den USA14 LäNDER für Umverteilung - Treffen in Paris: Jetzt kommt Bewegung in Streit um Europas Flüchtlingspolitik
Beauty: Wohin mit Lidschatten und Co. bei HITZE?Temperaturen über 40 Grad: Wetterdienst: HITZE «für die Geschichtsbücher» ist möglich

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken