Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Opfer der Erderwärmung: Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

t-online.de
19.08.2019


Opfer der Erderwärmung: Island erklärt offiziell ersten Gletscher für totReykjavik (dpa) - Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für "tot" erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjökull gilt formell nicht mehr als solcher, weil er mit nur noch 15 Metern Eisdicke zu leicht geworden ist, um sich vorwärts zu schieben. An der Abschiedszeremoni
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Quelle: Spot on News STUDIO -

News video: Gedenkfeier: Island erklärt ersten Gletscher für

Gedenkfeier: Island erklärt ersten Gletscher für "tot" 01:43

Mit 700 Jahren ist der erste Gletscher, der Okjökull, auf Island offiziell für "tot" erklärt worden. Rund einhundert Menschen nahmen an einer Abschiedszeremonie teil.

Weitere Politik Nachrichten

Pläne der BUNDESREGIERUNG: "Gigantisches 50-Milliarden-Euro-Paket voller Klein-Klein" – so kommentiert die Presse das KlimapaketGroße Koalition in der Kritik: Merkel: "POLITIK ist das, was möglich ist" – Aktivisten unzufrieden mit Klima-Paket
USA verstärken Streitkräfte am Golf nach Angriff auf Ölanlagen in Saudi-ArabienAfD verliert als einzige Partei – in fünf Bundesländern unter zehn PROZENT
Grüne nach KOMPROMISS für Regierungserklärung zu KlimaschutzO'zapft is: Zehn Minuten nach Anzapfen: OKTOBERFEST-Sanitäter behandeln erste "Bierleiche"
OKTOBERFEST: Welcher Song wird der Wiesn-Hit 2019?Schulze droht mit Sanktionen bei Verfehlen der KLIMAZIELE
«Braucht schärfere MAßNAHMEN»: Deutschland Entwicklungsland bei Frauen in Top-PositionenGegen Ceta und Atomkraftwerk: PROTESTE beim Grünen-Parteitag

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken