Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

wallstreet:online AG: Testierter Konzernabschluss 2020 bestätigt starkes und profitables Wachstum

EQS Group
11.06.2021


DGAP-News: wallstreet:online AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges
11.06.2021 / 10:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.*wallstreet:online AG: Testierter Konzernabschluss 2020 bestätigt starkes und profitables Wachstum*

*- *Konzern-Umsatzerlöse 2020 in Höhe von 28,2 Mio. Euro, Konzern-Jahresüberschuss liegt bei 3,6 Mio. Euro
- Gesellschaft veröffentlicht aufgrund des nachhaltigen Wachstums erstmalig einen konsolidierten Konzernabschluss
*Berlin, 11. Juni 2021 *

Die wallstreet:online AG (ISIN DE000A2GS609) hat ihre testierten Geschäftszahlen für 2020 veröffentlicht. Erstmalig veröffentlicht die wallstreet:online AG für das Jahr 2020 aufgrund ihres nachhaltigen Wachstums freiwillig auch einen konsolidierten Konzernabschluss. Sowohl der Konzern- als auch der Einzelabschluss bestätigen das profitable Wachstum im vergangenen Geschäftsjahr. Die Gesellschaft konnte die konzernweiten Gesamtumsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln. Der Wert für das Geschäftsjahr 2020 liegt bei rund 28,2 Mio. Euro (vorläufige Meldung vom 25. Februar 2021: 28 Mio. Euro), nach 12,3 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Konzern-Jahresüberschuss bezifferte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 3,6 Mio. Euro, das operative EBITDA vor Neukundenakquisekosten beim Smartbroker lag bei 12,1 Mio. Euro (vorläufige Meldung: 11,9 Mio. Euro), nach Neukundenakquisekosten i.H.v. 7,6 Mio. Euro bei 4,5 Mio. Euro.

*Umsätze im Social & Media-Geschäft deutlich gesteigert*

Der Bereich Social & Media umfasst die Portale wallstreet-online.de, finanznachrichten.de, boersennews.de und ariva.de mit den dazugehörigen Webseiten, Foren, Communities und mobilen Apps. Außerdem zählt das B2B-Media-Geschäft zu diesem Bereich. Die Nutzerzahlen und Reichweite konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Jahresultimo um knapp 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden, und zwar auf 347 Mio. Aufrufe. Höhere Reichweite und die Einführung innovativer Werbeformate führten zu einer deutlichen Erhöhung der Segmenterlöse auf 26,9 Mio. Euro.

Neben dem Segment Social & Media konnte auch der Bereich Online-Brokerage durch den Erfolg des Smartbroker massiv ausgebaut werden. So wurden zwischen Marktstart am 19. Dezember 2019 und dem 31. Dezember 2020 mehr als 80.000 Wertpapierdepots eröffnet, womit die Neukunden-Zahl deutlich über den Erwartungen lag. Der Wandel des Unternehmens zum modernen, digitalen Finanzinstitut und Online-Broker mit integrierten Finanz-Communities wurde im Berichtszeitraum erfolgreich eingeleitet und wird auch auf langfristige Sicht Wachstumstreiber der Gesellschaft sein.

*Smartbroker als langfristiger Wachstumstreiber *

Die wallstreet:online capital AG (WOC) wurde im Geschäftsjahr 2020 "at Equity" konsolidiert. Aufgrund der geplanten Aufstockung des Anteils der wallstreet:online AG an der WOC auf mehr als 95 %, die vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin für das laufende Geschäftsjahr geplant ist, wird die WOC ab 2021 vollkonsolidiert werden.

Matthias Hach, CEO der wallstreet:online AG zu der heute vorgelegten Konzernbilanz: "Im Geschäftsjahr 2020 sind wir sowohl organisch als auch anorganisch stark gewachsen. Mit der Verbindung des Portalgeschäfts auf der einen Seite und Online-Brokerage auf der anderen Seite, haben wir ein einmaliges Geschäftsmodell geschaffen, das schon jetzt sehr erfolgreich funktioniert. In den kommenden Monaten werden wir das Smartbroker-Angebot sukzessive erweitern, dazu gehören beispielsweise eine Smartphone-App und der Handel mit Krypto-Währungen. Außerdem werden wir unsere Internetseite und die Handelsoberfläche umfassend überarbeiten. Ich bin mir sicher, dass wir für diese nächste Etappe sehr gut aufgestellt sind - personell und auch finanziell. "

Aufgrund des konstanten Wachstumskurses rechnet die Gesellschaft auch für das laufende Geschäftsjahr mit einer dynamischen Entwicklung. Für das Geschäftsjahr 2021 plant die wallstreet:online AG ihren Konzernumsatz gegenüber den Umsatz von 2020 nochmals erheblich um knapp 70% zu steigern, und zwar auf 45 bis 50 Mio. Euro^[1]. Das operative EBITDA vor Neukundenakquisekosten ist im laufenden Geschäftsjahr 2021 mit 16,5 bis 18,5 Mio. Euro geplant, nach Neukundenakquise i.H.v. 12,5 Mio. wird es sich auf 4,0 bis 6,0 Mio. Euro belaufen.

*Smartbroker soll zum größten Online-Broker in Deutschland ausgebaut werden*

Auch das Kundenwachstum beim Smartbroker soll sich weiter deutlich dynamisch entwickeln. Die Gesellschaft rechnet derzeit mit einem Anstieg von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Ende 2021 soll der Smartbroker laut Prognose somit auf insgesamt mindestens 200.000 Kunden gewachsen sein. Schon jetzt gilt der hauseigene Online-Broker laut verschiedenen Branchenportalen bei den Kundenzahlen als klare Nummer zwei unter den deutschen Neobrokern. Hervorzugeben ist insbesondere die hohe Summe von mehr als 6 Mrd. Euro an Assets under Management im Vergleich zu den Mitbewerbern.

Der vollständige sowie geprüfte Jahres- und Konzernabschluss 2020 nach HGB wurde auf der Internetseite https://www.wallstreet-online.ag/websites/wallstreetonline/German/3100/jahresberichte.html veröffentlicht und ist dort einsehbar.

*Über die wallstreet:online-Gruppe:*

Die wallstreet:online-Gruppe betreibt den Smartbroker - einen mehrfach ausgezeichneten Online-Broker, der als einziger Anbieter in Deutschland das umfangreiche Produktspektrum der klassischen Broker mit den äußerst günstigen Konditionen der Neobroker verbindet und den Zugang zum Kapitalmarkt kostenfrei ermöglicht. Mit mehr als 190.000 Depotkunden und verwalteten Vermögenswerten in Höhe von mehr als 6 Mrd. Euro gehört der Berliner Finanzdienstleister bereits 18 Monate nach dem Start des Smartbrokers zu den bedeutendsten Anbietern auf dem Markt. Die wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) und ihre Tochtergesellschaften stehen für 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb von Kapitalanlageprodukten, gleichzeitig betreibt die Gesellschaft vier reichweitenstarke Börsenportale (wallstreet-online.de, boersenNews.de, FinanzNachrichten.de und ARIVA.de). Mit rund 455 Mio. Seitenaufrufen (Stand 2/2021) ist die Gruppe der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum und zugleich die größte Finanz-Community. Allein in den Foren von wallstreet-online.de sind mehr als 500.000 User registriert.

*Pressekontakt: *

Felix Rentzsch
Pressesprecher der wallstreet:online-Gruppe
Mobil: +49176 4165 0721
Mail: [email protected]
URL: https://www.wallstreet-online.ag

*Finanzpresse und Investor Relations:*

edicto GmbH
Ralf Droz / Svenja Liebig
Telefon: +49 69 905505 56
[email protected]

^[1]unter der Annahme der Vollkonsolidierung der wallstreet:online capital AG. Die Gesamtbeteiligung der Gesellschaft an der wallstreet:online capital AG soll künftig die Schwelle von 95 % überschreiten. Der Beteiligungserwerb steht derzeit noch unter dem Vorbehalt der erfolgreichen Durchführung eines Inhaberkontrollverfahrens durch die BaFin nach § 2c Kreditwesengesetz.
--------------------

11.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: wallstreet:online AG
Seydelstraße 18
10117 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 2 04 56 382
Fax: +49 (0) 30 2 04 56 450
E-Mail: [email protected]
Internet: www.wallstreet-online.de
ISIN: DE000A2GS609
WKN: A2GS60
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1206852
Ende der Mitteilung DGAP News-Service
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken