Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Erklärung der Holcim Gruppe im Anschluss an die Gerichtsbefragung von Lafarge SA vom 29. November 2021 in Paris, Frankreich

EQS Group
01.12.2021


EQS Group-News: Holcim Group Services Ltd / Schlagwort(e): Rechtssache
01.12.2021 / 18:45Holcim arbeitet weiterhin eng mit den französischen Justizbehörden zusammen, die den Vertreter von Lafarge SA am 29. November 2021 zum zweiten Mal nach 2018 befragten.

Angesichts der Schwere der vorgeworfenen Straftaten erklärte sich Beat Hess, Präsident des Verwaltungsrats von Holcim, bereit, Lafarge SA während dieser Befragung zu vertreten.

Im Anschluss an die Befragung erklärte er: 

"Die Einzelheiten des Falles kann ich nicht kommentieren, da die Untersuchung noch im Gange ist. Was ich sagen kann, ist, dass alle Vorwürfe gegen Lafarge SA in komplettem Gegensatz zu allem stehen, wofür Holcim als Unternehmen steht.

'Die geschilderten Vorgänge um Lafarge SA wurden dem Verwaltungsrat von Holcim zum Zeitpunkt des Zusammenschlusses im Jahr 2015 verschwiegen und widersprechen komplett den Werten unseres Unternehmens.

'Im Namen des Verwaltungsrats von Holcim möchte ich noch einmal betonen, wie sehr wir über die Vorwürfe gegen Lafarge SA schockiert und entsetzt sind.' 

Seitdem Holcim 2016 von dieser Altlast bei Lafarge SA erfuhr, beauftragte das Unternehmen proaktiv international erfahrene Experten mit der Durchführung einer gründlichen unabhängigen Untersuchung und informierte die zuständigen Justizbehörden umfassend über die Ergebnisse. Seitdem sind alle Personen, gegen die ermittelt wird, nicht mehr im Unternehmen tätig. Alle untersuchten Ereignisse fanden vor dem Zusammenschluss von Lafarge und Holcim statt und wurden gegenüber Holcim während der Fusion verschwiegen.

Holcim arbeitet weltweit nach den höchsten Standards der Unternehmensführung, Ethik und Integrität und toleriert keinerlei Verstösse. Die 70'000 Mitarbeiter in aller Welt stehen täglich für diese Grundsätze ein.

*Über Holcim*
Holcim schafft Fortschritt für Menschen und den Planeten. Als weltweit führender Anbieter von innovativen und nachhaltigen Baulösungen ermöglicht Holcim grünere Städte, intelligentere Infrastrukturen und verbessert den Lebensstandard auf der ganzen Welt. Mit Nachhaltigkeit als Kernstück der Strategie wird Holcim zu einem "Net Zero"-Unternehmen, bei dem die Menschen und Communities im Mittelpunkt des Erfolgs stehen. Das Unternehmen treibt die Kreislaufwirtschaft voran und ist weltweit führend im Recycling, um mit weniger mehr zu bauen. Holcim ist das Unternehmen hinter einigen der weltweit vertrauenswürdigsten Marken im Bausektor, darunter ACC, Aggregate Industries, Ambuja Cement, Disensa, Firestone Building Products, Geocycle, Holcim und Lafarge. Holcim ist ein Unternehmen mit 70 000 Mitarbeitenden, die sich weltweit in vier Geschäftsbereichen für den Fortschritt der Menschen und des Planeten einsetzen: Zement, Transportbeton, Zuschlagstoffe sowie Lösungen & Produkte.

Weitere Informationen sind verfügbar unter www.holcim.com                                 

*Haftungsausschluss - zukunftsgerichtete Aussagen:*
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Prognosen in Bezug auf Geschäftsergebnisse oder andere Leistungskennzahlen dar, sondern beziehen sich auf Trends beziehungsweise Zielsetzungen, die im Zusammenhang mit Plänen, Initiativen, Ereignissen, Produkten, Lösungen und Dienstleistungen auch deren Entwicklung und Potenzial einschliessen. Obwohl Holcim der Überzeugung ist, dass die sich in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegelnden Erwartungen auf begründeten Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments basieren, werden Investoren darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen und Entwicklungen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Risiken und Ungewissheiten, von denen viele schwer vorherzusagen sind und allgemein ausserhalb der Kontrolle von Holcim liegen, in erheblicher Weise von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem die im Geschäftsbericht von Holcim (verfügbar im Internet unter www.holcim.com) beschriebenen Risiken und die Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Marktbedingungen und der Umsetzung unserer Pläne. Daher wird empfohlen, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen nicht zu verlassen. Holcim übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen.
--------------------

Ende der Medienmitteilungen --------------------
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Pressemitteilungen Nachrichten

Neuer Talk auf dem Nachrichtensender WELT: Friedrich Merz, Katrin Göring-Eckardt und Hendrik Streeck zu Gast bei Jan Philipp Burgard im "WELT Talk" / Erste Sendung Montag, 31. JANUAR 2022, 18.35 UhrZDF-Politbarometer Januar II 2022 / SPD und Scholz verlieren deutlich an Zustimmung/Mehrheit erwartet nicht, dass eine allgemeine IMPFPFLICHT kommt
Familienministerin Anne Spiegel im Interview mit Baby und Familie: "Familie ist dort, wo Menschen Verantwortung übernehmen" / mit dem alten Familienbild Schluss machen, IMPFPFLICHT ab 18 JahrenAndreas Winhart MdL: "Lassen Sie die Menschen weiterarbeiten, Herr Söder!" - Im Gesundheitswesen droht durch die IMPFPFLICHT ein Versorgungsnotstand
FRANZ Bergmüller MdL: "Die AfD ist heute die Partei der Sozialen Marktwirtschaft" - Habeck droht in seiner Regierungserklärung Klima-Planwirtschaft und mehr Zuwanderung anExklusivmeldung von WDR/NDR und ARD-Hauptstadtstudio: PARTEICHEF Jörg Meuthen tritt aus der AfD aus
"hart aber fair" / am Montag, 31. JANUAR 2022, 21:00 Uhr, live aus BerlinBundeswirtschafts- und Klimaschutzminister ROBERT Habeck (B'90/Grüne): "Erneuerbare Energien sind günstiger als Gas und Kohle"
Steigende ENERGIEPREISE setzen Papierindustrie stark unter Druck - Kein Spielraum für Investitionen in Klimaneutralität

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2022 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken