Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Ischinger: Deutsche Verteidigungsausgaben zu gering

stern.de
07.07.2018


Berlin - Vor dem Nato-Gipfel kommende Woche in Brüssel hat der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, die Verteidigungsausgaben der Bundesregierung als zu gering kritisiert. Man könne lange darüber diskutieren, ob das Nato-Ziel sinnvoll sei, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben, sagte Ischinger der «Welt» «Aber die Wahrheit ist: Wir haben es als Ziel akzeptiert. Auf dem Nato-Gipfel am 11. und 12. Juli dürfte es wieder Ärger mit den USA geben, da Deutschland weniger Geld für den Wehretat einplant, als von den Partnern erwartet.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Sport Nachrichten

Monaco - BVB: "Der VfB gewinnt 1:0": Carmen Geiss scheitert an der CHAMPIONS LEAGUEEUROPA League: RB Leipzig braucht Euro-Sieg und Schützenhilfe
WM in CHINA: Schwimm-Ass Koch: An neuem Ort zurück zu alten Erfolgen?Mutmaßlicher Attentäter von STRAßBURG in Deutschland nicht als Gefährder bekannt
Anschlag in Frankreich: Was über die Vorfälle in STRAßBURG bekannt ist - und was nichtVideo: TRUMP droht mit Regierungsstillstand wegen Mauer-Finanzierung
Hitzige Debatte im Weißen Haus: Das gab es noch nie: Donald TRUMP zofft sich vor laufender Kamera mit zwei DemokratenFUßBALL-Ticker: Franck Ribéry widerspricht Hasan Salihamidzic
Salzsee in Bolivien: DEUTSCHE Lithium-Offensive: Zugriff auf weltgrößte ReservenBühnen-Comeback: 18 JAHRE nach ihrem letzten Auftritt: Blümchen kehrt auf die Bühne zurück!

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2018 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken