Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Irak kritisiert Übergabe im Fall Susanna als Rechtsverstoß

tagesschau.de
13.06.2018 ()


Irak kritisiert Übergabe im Fall Susanna als RechtsverstoßDie irakische Regierung hat die Übergabe des Tatverdächtigen im Fall Susanna kritisiert. Die kurdische Regionalregierung und Deutschland hätten damit gegen geltendes Recht verstoßen.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Fall Susanna – Ali B.: Irak wirft Bundesregierung Rechtsverstoß vor

Bundespolizei-Chef Dieter Romann flog persönlich in den Irak, um Ali B. zurück nach Deutschland zu bringen. Nun wachsen Zweifel und Kritik an der Aktion –...
t-online.de - DeutschlandAuch berichtet bei •stern.deBerliner Morgenpost

Fall Susanna: Ali B.'s Festnahme – Heldenhafter Einsatz oder Justizskandal?

Im Mordfall Susanna hat der Chef der Bundespolizei den Tatverdächtigen Ali B. persönlich aus dem Irak zurück nach Deutschland gebracht – möglicherweise...
t-online.de - Deutschland

Bisher keine irakische Protestnote im Fall Ali B.

Obwohl das irakische Außenministerium die Übergabe des Tatverdächtigen im Fall Susanna als Rechtsverstoß kritisiert, gibt es bislang keine offizielle...
t-online.de - Deutschland

Weitere Top Nachrichten

FUßBALL-WM 2018: Moderator Bommes solidarisiert sich mit Claudia NeumannUS-Grenzpolitik: Warum Trumps DEKRET auch einfach nur Show sein kann
Bundeshaushalt: DEUTSCHLAND verdient 2,9 Milliarden an Griechenland-RettungAsylpolitik: Italien lehnt Rücknahme von Flüchtlingen aus DEUTSCHLAND ab
Trennung von Kindern: TRUMP: Flüchtlingsfamilien werden gemeinsam eingesperrtZweitägige Nahost-Reise: MERKEL spricht mit Jordaniens König über Flüchtlingspolitik
Kolumne Immer Hertha: Im Meckern sind die Deutschen schon fast WELTMEISTERHAMBURG/Wahlstedt: Täglich einen kostenlosen Kaffee bei Arko
Ausbildung: Nur jede vierte Lehrstelle in BERLIN ist besetztSTUDIE: Twitter-Nutzer haben morgens anderen Sprachstil als abends

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2018 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken