Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Nord-Süd-Verbindung: Die Berliner City-S-Bahn wird teurer als erwartet

Berliner Morgenpost
13.01.2019 ()


Nord-Süd-Verbindung: Die Berliner City-S-Bahn wird teurer als erwartetDer Start der neuen Berliner Linie S21 vom Nordring über den Hauptbahnhof bis zur Yorckstraße für Ende 2020 ist nicht sicher.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Phantastische Tierwesen 3: Der magische dritte Teil wird später gedreht

Teil drei der "Phantastische Tierwesen"-Reihe wird erst später in Produktion gehen als erwartet. Die Dreharbeiten verschieben sich.
stern.de - Computer

Neuer Campus : Die Beiersdorf-Zentrale wird teurer als geplant

Nivea-Konzern investiert 250 Millionen Euro in den neuen Campus in Eimsbüttel. 3000 Mitarbeiter sollen hier ab 2023 arbeiten.
abendblatt.de - Deutschland

Kohleausstieg: Regierung erwartet keine Einigung bei Treffen mit Kohlekommission

Regierungsvertreter und Kohlegegner verhandeln am Dienstag über die Energiewende. Doch mehr als eine Abstimmung wird es nicht – obwohl die Zeit drängt.
wiwo.de - Technik

Kommentar: Verkehrsprojekte müssen zügiger geplant werden

Die neue S-Bahnlinie S21 wird teurer als angenommen. Die Politik muss Projekte früher anschieben, sagt Ulrich Kraetzer.
Berliner Morgenpost - Top

Weitere Top Nachrichten

Brexit: Mays PLAN B enthält kaum NeuesBERLIN größter Empfänger: Rekord: 11,5 Milliarden Euro im Länderfinanzausgleich
So bereiten sich Unternehmen auf den harten BREXIT vorStrom tanken: HAMBURG bei E-Auto-Ladestationen weiter vorn
Prozesse: G20-Protest: Bewährungsstrafe für Flaschenwürfe auf POLIZEIExpeditionen: Bergsteiger wollen den K2 das erste Mal im WINTER bezwingen
Filmpreis: Donald und Melania TRUMP für „Goldene Himbeere“ nominiertDAVOS: Vereint gegen Chinas Willkür
Verstoß gegen Datenschutz-Verordnung: GOOGLE muss zahlenNordirland: "20 JAHRE Frieden sind in Gefahr"

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken