Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Rückzugsort von Günter de Bruyn: Achtzehn Jahre ohne Strom

sueddeutsche.de
19.08.2022


Rückzugsort von Günter de Bruyn: Achtzehn Jahre ohne StromDer Schriftsteller Günter de Bruyn zog sich zum Schreiben in eine Waldhütte im brandenburgischen Görsdorf zurück. Der Ort galt ihm in der DDR als "Exil ohne Heimatverlust". Doch die Stasi war trotzdem nicht weit. Ein Besuch.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Top Nachrichten

Ukraine aktuell: Polizei geht brutal gegen Anti-Kriegs-PROTESTE vorUkraine-Überblick: Proteste in RUSSLAND, Wechsel im Verteidigungsministerium
PROTESTE im Iran: Regierungstreue fordern Todesstrafe für Regimekritiker im Iran0:1-Niederlage: Deutschland verpatzt WM-Test gegen UNGARN
UNGARN will Missbrauch von EU-Geldern mit neuer Behörde bekämpfenAntikorruptionsgesetz: UNGARN legt weiteren Entwurf für Antikorruptionsgesetz vor
Bundeskriminalamt: BKA sieht Wut über Energiepreise als GEFAHR für innere SicherheitEditorial zu Freiheit und Menschenrechten: Wenn sich ROGER Köppel und linke Feministinnen treffen
Letztes Match von ROGER Federer: Eine zum Schluchzen schöne KarriereDFB-Elf in der Einzelkritik: WERNER ist der verlorenste Wanderer

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2022 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken