Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Bund hält an Gasumlage fest – trotz Verstaatlichung auch für Uniper

Spiegel
21.09.2022 ()


Ungeachtet der Verstaatlichung von Uniper hält Wirtschaftsminister Habeck an der umstrittenen Gasumlage fest. Auch für das angeschlagene Energieunternehmen sei sie als Brücke notwendig.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

SPD-Chef Lars Klingbeil stellt Gasumlage infrage

Trotz der Verstaatlichung von Uniper oder der Gazprom-Tochter Sefe hält Wirtschaftsminister Habeck an der umstrittenen Gasumlage fest. Der Widerstand innerhalb...
Spiegel - TopAuch berichtet bei •Augsburger Allgemeinetagesschau.de

Die Gasumlage kommt trotz Verstaatlichung von Uniper

Der Bund will den schwer angeschlagenen Energieversorger Uniper komplett übernehmen. Die Gasumlage müssen Wirtschaft und Verbraucher dennoch zahlen.
Augsburger Allgemeine - PolitikAuch berichtet bei •tagesschau.deSpiegel

Weitere Top Nachrichten

ITALIEN-Wahl: "Kein gutes Zeichen für Europa"Energiekrise: Deutsche UMWELTHILFE ruft zu Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung auf
ITALIEN: Kann ja nicht schlimmer werden, sagen die Menschen. Wirklich?Parlamentswahl: Rechtsbündnis steht vor Wahlsieg in ITALIEN
Rechtsbündnis in ITALIEN: Der Wahlverlierer heißt Matteo SalviniWahlen in ITALIEN: Alles hängt an ihm
Mehrere Tote bei Schüssen an Schule in RUSSLANDUkraine-Überblick: EU streitet über Aufnahme von RUSSEN, USA liefern Flugabwehrsystem
Nach Putins Teilmobilisierung: Die Wut der RUSSEN wächstLage in der Ukraine: Russisches Parlament könnte bereits am Donnerstag über die Eingliederung ukrainischer GEBIETE beraten

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2022 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken