Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Russische Angriffe: Schwesig erwartet wieder mehr Geflüchtete aus Ukraine

abendblatt.de
28.11.2022


Wegen der russischen Angriffe auf zivile Infrastruktur in der Ukraine erwartet Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) wieder mehr Geflüchtete. „Wir bereiten uns darauf vor, dass wegen der zerstörten Infrastruktur erneut viele Menschen flüchten werden und wir verstärkt wieder Notunterkünfte öffnen müssen“, sagte die Politikerin in einem Interview mit der Ostsee-Zeitung (OZ/Montag). Die Versorgung mit Wasser, Strom und Wärme werde systematisch zerstört. Weitere Schritte will das Land den Angaben nach mit dem Bund beraten.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Liveblog: ++ USA schließen Kampfjet-Lieferung nicht aus ++

Die US-Regierung hat klargemacht, dass die Lieferung von Kampfjets an die Ukraine nicht vom Tisch sei. Laut UNHCR muss sich Europa auf wieder mehr Flüchtlinge...
tagesschau.de - Top

Gesetzesänderungen: Schwesig will wieder mehr Tempo in Energiewende bringen

Mecklenburg-Vorpommern steht nach der Bewältigung der Corona-Krise nach den Worten von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) im neuen Jahr vor weiteren...
abendblatt.de - Top

Weitere Top Nachrichten

Ukraine-Überblick: Bericht über Militärausbildung an Schulen, PUTIN "offen für Kontakte""Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": DJAMILA Rowe ist Dschungelkönigin
Nach Angriff mit Toten: ISRAEL setzt erste Anti-Terror-Maßnahmen umIran: Steckt ISRAEL hinter den Explosionen in der Nähe von Isfahan?
ISRAEL: Eskalation mit Ansage in NahostEinordnung zu Russland: PUTIN kapert die Geschichte von Stalingrad
Prantls Blick: PUTIN packen! Aber wie?Dschungelcamp-FINALE 2023 - verpasster Einzug von Cosimo Citiolo: Skandal um Cosi
ÖVP in NIEDERöSTERREICH: Kein Kurz, kein PlanMelbourne-Siegerin ARYNA SABALENKA: Die Löwin kontrolliert ihre unbändige Energie

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2023 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken