Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Zwei Wochen nach Unglück: Verschüttete Bergleute in China gerettet

n-tv.de
24.01.2021


Zwei Wochen nach Unglück: Verschüttete Bergleute in China gerettetNach einer Minenexplosion werden in China 22 Bergleute vermisst. Über Stahlseile kommunizieren Rettungskräfte mit den Verschütteten, nach zwei Wochen gelingt ihnen schließlich die Bergung von elf Grubenarbeitern. Andere gelten nach wie vor als verschollen.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Quelle: Euronews German -

News video: Fahndung nach Corona-Ursprung: WHO-Expertenteam in Wuhan eingetroffen

Fahndung nach Corona-Ursprung: WHO-Expertenteam in Wuhan eingetroffen 01:10

Zehn Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sind im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation in Wuhan eingeflogen. Sie mussten sich zunächst einem Coronavirus-Test unterziehen. Danach folgen zwei Wochen Quarantäne, bevor sie ihre Arbeit vor Ort aufnehmen.

Weitere Welt Nachrichten

Corona-Nachrichten – WHO: Ende der Corona-PANDEMIE in diesem Jahr unrealistischCorona-PANDEMIE: Suche nach Virus-Ursprung offenbart immer größeres Problem
Nach Verurteilung: Wo noch gegen Frankreichs Ex-Präsident SARKOZY ermittelt wirdPartie gegen WERDER verschoben: Corona stoppt vorerst Jahns Pokalträume
Sport, Kultur, GASTRONOMIE: Österreich lockert trotz steigender ZahlenAm Ende seiner Amstzeit: Trump ließ sich diskret IMPFEN
Merkel gegen Fernseh-Impfung: ASTRAZENECA-Stau droht weiter zu wachsenDie neue Impf-Hoffnung?: So wirksam ist das Vakzin von JOHNSON & JOHNSON
Durch Generalmajor ersetzt: Prinz Andrew von QUEEN-Parade ausgeladen?Bericht: Briten-Alaba im Anflug: FC BAYERN macht nächsten Neuzugang fix

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken