Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Prozess um mutmaßlich gestreckte Krebsmedikamente gestartet

stern.de
13.11.2017


Essen - Unter großem Medienandrang hat in Essen am Landgericht der Prozess um angeblich gestreckte Krebsmedikamente begonnen. Angeklagt ist ein Apotheker aus Bottrop. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Krebsmedikamente zu gering dosiert, bei den Krankenkassen aber voll abgerechnet zu haben. Betroffen sind mutmaßlich mehr als 1000 Patienten aus sechs Bundesländern. Den gesetzlichen Krankenkassen soll ein Schaden von rund 56 Millionen Euro entstanden sein.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Wirtschaft Nachrichten

Meghan Markle und PRINZ HARRY: Chelsy Davy, iPad-Predigt und zu enge Hosen - zehn kuriose Fakten zur HochzeitVermögen der Royals: Schluss mit TV-Rollen: MEGHAN und Harry müssen trotzdem nicht am Hungertuch nagen
Atomabkommen: Pompeo droht Iran „stärkste SANKTIONEN DER GESCHICHTE“ anLega und 5-Sterne: GIUSEPPE CONTE soll neuer Ministerpräsident in Italien werden
Sport kompakt: Haftbefehl: Ex-Hertha-Profi Marcelinho soll ins GEFäNGNISNews des Tages: Blitzschlag tötet 22-jährigen Wanderer in BAYERN
Sport kompakt: BAYERN-Elfer im Pokalfinale nicht gegeben - Schiri Zwayer verteidigt seine EntscheidungFUßBALL-WM: Islamisches Glaubensbekenntnis auf Bier? WM-Aktion einer Brauerei sorgt für Wirbel
RELEGATION: VfL Wolfsburg setzt sich gegen Kiel durch und bleibt in der BundesligaZahnbürsten, Koffer und Co.: Fünf DINGE, die Sie in Hotelzimmern vermeiden sollten

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2018 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken