Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

VW: 288 Millionen Euro Schadenersatz von Winterkorn und Co.

Quelle: DPA - Länge: 01:08s - Veröffentlicht: < > Embed
Video: VW: 288 Millionen Euro Schadenersatz von Winterkorn und Co.

Wolfsburg, 09.06.21: Der frühere Konzernchef Martin Winterkorn und drei weitere Ex-Topmanager zahlen wegen des Dieselskandals Rekord-Entschädigungen an Volkswagen.

Ein Großteil der Gesamtsumme entfällt dabei auf spezialisierte Haftpflichtversicherungen.

Laut der abschließenden Einigung wurde ein Betrag von knapp 288 Millionen Euro vereinbart.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende persönlich zahlt 11,2 Millionen Euro.

Ex-Audi-Chef und -VW-Konzernvorstand Rupert Stadler soll selbst 4,1 Millionen Euro überweisen.

Bei ihm und Winterkorn geht es um die Verletzung aktienrechtlicher Sorgfaltspflichten.

Daneben gibt es zusätzliche Versicherungsleistungen, die weit über den privaten Beträgen liegen.

Sie summieren sich nach Angaben von VW auf insgesamt 270 Millionen Euro.

Nach dem Auffliegen der Stickoxid-Manipulationen an Dieselmotoren in den USA im Herbst 2015 kam es zu Verfahren rund um den Globus.

Auch Strafjustiz und Verbraucherschützer befassten sich mit dem Ursprung des Skandals, der die Autoindustrie in eine Vertrauenskrise stürzte und den VW-Konzern bisher weit über 30 Milliarden Euro kostete.



0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Winterkorn zahlt den Volkswagen-Deal in Raten

Winterkorn zahlt den Volkswagen-Deal in RatenIn der Woche nach dem Deal mit seinem Ex-Vorstandschef hat Volkswagen die Details der...
Welt Online - Top

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken