Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
Dschihad Nachrichten  |<  Seite 1  >> 

Tunesien: Halbherzig gegen radikale Rückkehrer

tunesien: halbherzig gegen radikale rückkehrerIn Tunesien wird über den Umgang mit Gefährdern debattiert. Kritiker bezweifeln, dass die Regierung mit Tausenden teils gut ausgebildeten Dschihad-Kämpfern klarkommt.
Quelle: ZEIT Online

Fall Amri: Tunesien möchte das Islamisten-Problem nicht zurück haben

Etwa 5000 Tunesier sind in den Dschihad im Ausland gezogen – wie Anis Amri. Viele lehnen eine Rückkehr der Fanatiker ab. Dass die Politik im Anti-Terror-Kampf nur auf Repression setzt, erschwert die..
Quelle: Welt Online

dschihad Video Ergebnisse

News video: 1. Trailer: "Der Himmel wird warten"

1. Trailer: "Der Himmel wird warten" 01:56

Die Frauen Mélanie und Sonia werden auf unterschiedlichen Wegen vom IS angeworben und wollen sich dem Dschihad anschließen. Doch ihre Mütter geben alles, um dies zu verhindern...
Quelle: Spot on News STUDIO -

News video: Amri: Vom Brandstifter zum Attentäter

Amri: Vom Brandstifter zum Attentäter 01:27

Die Sicherheitsbehörden in Italien und Deutschland atmen auf, dass der gesuchte Terrorverdächtige nun nicht mehr morden kann. Die kriminelle Karriere des Anis Amri entwickelte sich von Brandstiftung..
Quelle: euronews (auf Deutsch) -

News video: Straflager für russische Philosophiestudentin, die IS beitreten wollte

Straflager für russische Philosophiestudentin, die IS beitreten wollte 00:32

Ein Militärgericht in Russland hat eine ehemalige russische Philosophiestudentin zu viereinhalb Jahren Straflager verurteilt. Die 21-Jährige wurde schuldig gesprochen, weil sie nach Ansicht des..
Quelle: Euronews German -

News video: Türkei und Russland: Attentat ist

Türkei und Russland: Attentat ist "Provokation" 01:43

Nach dem Tod des russischen Botschafters haben Russland und die Türkei übereinstimmend von einem Terrorakt gesprochen. Die Präsidenten Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan bezeichneten das..
Quelle: euronews (auf Deutsch) -

News video: Türkei und Russland: Attentat ist “Provokation”

Türkei und Russland: Attentat ist “Provokation” 01:43

Nach dem Tod des russischen Botschafters haben Russland und die Türkei übereinstimmend von einem Terrorakt gesprochen. Die Präsidenten Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan bezeichneten das..
Quelle: Euronews German -

 

Tunesien: Volle härte gegen Dschihad-Heimkehrer

Der tunesische Regierungschef Youssef Chahed hat einen entschlossenen Umgang der Behörden mit Dschihadisten angekündigt, die von ausländischen Kampfregionen in ihre Heimat zurückkehren. Die..
Quelle: krone.at

In der Schule des Dschihad

Ein Dortmunder Islamisten-Kreis hatte offenbar großen Einfluss auf den mutmaßlichen Attentäter Anis Amri. Angeblich sollen dort Kämpfer für den IS rekrutiert worden sein.
Quelle: sueddeutsche.de

Hass auf jede Heuchelei

Morton Rhue erzählt in seinem neuen Jugendthriller, wie zwei bosnische Jungen in den USA scheitern und mit dem Dschihad in Kontakt kommen. Harte Auseinandersetzung mit der Politik der USA. Regt sehr..
Quelle: sueddeutsche.de

Abu Walaa: Deutschlands Terrorfürst

abu walaa: deutschlands terrorfürstPrediger wie der Iraker Abu Walaa werben mitten in Deutschland für den bewaffneten Dschihad. Auch Anis Amri hatte Kontakt zu seinen Leuten. Sie sind schwer zu fassen.
Quelle: n-tv.de

Staatsversagen: Ein Krieg, den wir niemals wollten

Wir befinden uns inzwischen in einem Krieg, den wir nicht wollen. Das Attentat von Berlin ist eine weitere Kriegshandlung, die Islamisten an uns verüben. Sie tragen ihren Dschihad, ihren irren "hei...
Quelle: FinanzNachrichten.de

Kinder als lebende Bomben - Keiner ist zu jung um in den Dschihad zu ziehen

Ein Video, von islamistischen Eltern aufgenommen, zeigt die Verabschiedung ihrer Kinder, bevor eine Tochter als lebende Zeitbombe in den Tod geschickt wird. [...]
Quelle: ShortNews

Anschlag in Ankara - Türkischer Polizist tötet russischen Botschafter

Ein türkischer Polizist hat bei einer Ausstellungseröffnung in Ankara den russischen Botschafter erschossen. Der Attentäter feuerte am Montag bei der Eröffnung einer Kunstausstellung auf Andrej..
Quelle: Focus Online

"Islamischer Staat": Roboter für den Dschihad

islamischer staat: roboter für den dschihadRüstungslabore, mit Sprengstoff beladene Drohnen, ferngesteuerte Autobomben: Ein Geheimdokument belegt, dass der "Islamische Staat" moderne Waffentechnik entwickelt.
Quelle: ZEIT Online

Gilles Kepel: Naher Feind, ferner Feind

gilles kepel: naher feind, ferner feindDer Islamexperte Gilles Kepel untersucht in seinem Buch "Terror in Frankreich. Der neue Dschihad in Europa" die Hintergründe des gewalttätigen Islamismus.
Quelle: ZEIT Online

Österreich: Frauen drängen zum Dschihad

Österreich: frauen drängen zum dschihadImmer mehr Frauen lassen sich auch in Österreich als IS-Kämpferinnen engagieren. Sie lassen sich überzeugen, als bewaffnete Kämpferin oder Selbstmordattentäterin eingesetzt zu werden.
Quelle: EurActiv

59 Frauen aus Österreich wollten in den Dschihad

Dschihadismus in Österreich betrifft auch Frauen, das zeigt die Beantwortung einer Grünen-Anfrage durch das Innenministerium. Mit Stichtag 31. August 2016 haben 59 Frauen versucht, in das..
Quelle: krone.at

Anklage wegen Anschlagsplänen - Er bastelte schon das Bekennerfoto! 16-jähriger Syrer bekam Bombenanleitung im Chat

anklage wegen anschlagsplänen - er bastelte schon das bekennerfoto! 16-jähriger syrer bekam bombenanleitung im chatNach Informationen von FOCUS Online hat die Kölner Staatsanwaltschaft einen 16-jährigen Syrer wegen eines geplanten Sprengstoffanschlags angeklagt – exklusive Recherchen zeichnen den Weg eines..
Quelle: Focus Online

Islamismus: Wenn der Dschihad ruft

islamismus: wenn der dschihad ruftViele neue Bücher für junge Leser erzählen über Radikalisierung. Leider werden die jugendlichen Protagonisten allzu einseitig zu Opfern des Salafismus stilisiert.
Quelle: ZEIT Online

Verdacht Kriegsverbrechen: Mordermittlungen gegen deutschen Dschihad-Rückkehrer

Harry S. aus Bremen wurde wegen IS-Mitgliedschaft verurteilt. Er bestritt, für die Terrormiliz getötet zu haben. Nun ermittelt die Bundesanwaltschaft erneut: Ein Video zeigt ihn offenbar beim Morden.
Quelle: Welt Online

Islamisten-Prozess: Ex-Weggefährte wirft Salafist Lau Feigheit vor

Kronzeuge Ismail I. erzählt vor Gericht, wie Salafist Sven Lau seine Dschihad-Reise unterstützte. Der Angeklagte sei trotz Ankündigungen, in Syrien zu bleiben, "später nur ein Hasenfuß" gewesen.
Quelle: Welt Online


 |<  Seite 1  >> 
Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken