Ausgabe: Deutschland  
News Deutschland
> >

Geschichte: Macron und Netanjahu erinnern an Holocaust in Frankreich

t-online.de
16.07.2017 ()


Paris (dpa) - Israels Ministerpräsident und der französische Staatschef haben gemeinsam an die größte Massenverhaftung von Juden in Frankreich während des Zweiten Weltkrieges erinnert. Benjamin Netanjahu und Emmanuel Macron legten bei der Veranstaltung zum 75. Jahrestag der "Razzia vom Vél d'Hiv" an
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Quelle: Euronews German -

News video: Macron und Netanjahu erinnern an ermordete Juden

Macron und Netanjahu erinnern an ermordete Juden 01:16

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat gemeinsam mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu an die sogenannten“Razzia vom Vél d’Hiv” erinnert. Am 16. und 17. Juli 1942 verhaftete das Vichy-Regime im Auftrag der deutschen Besatzer in Paris mehr als 13.000 Juden. Sie wurden anschließend...

Ähnliche Nachrichten

Frankreich: Macron will neue Nahost-Friedensgespräche

Im Treffen mit Israels Ministerpräsident Netanjahu betont Frankreichs Staatspräsident Macron den Wunsch nach einer Zweistaatenlösung. Und bekräftigt...
wiwo.de - MaerkteAuch berichtet bei •t-online.de

Heute vor 75 Jahren: Macron und Netanjahu gedenken Massenverhaftung von Juden

Israels Ministerpräsident und der französische Staatschef erinnern gemeinsam an die größte Massenverhaftung von Juden in Frankreich während des Zweiten...
Augsburger Allgemeine - Politik

Heute vor 75 Jahren: Macron und Netanjahu gedenken Massenverhaftung von Juden

Israels Ministerpräsident und der französische Staatschef erinnern gemeinsam an die größte Massenverhaftung von Juden in Frankreich während des Zweiten...
abendblatt.de - Top

Weitere Welt Nachrichten

Umstrittene Justizreform: POLENS PRäSIDENT DUDA kündigt Veto anKonflikte: Türkei zieht Terrorliste deutscher FIRMEN zurück
Diebstahl: PROZESS um Schnitzel-Klau im Knast beginnt Ende OktoberBestätigung: Es ist LINDA W. (16) : Deutsches IS-Mädchen will «nur noch weg»
16-Jährige aus Sachsen beim IS: LINDA W. im Visier der BundesanwaltschaftVon Pulsnitz in den Dschihad: LINDA W. hat jetzt genug vom Krieg
Nach Tod des Linkin-Park-Sängers: Band richtet Nachricht an BenningtonCharts: Nach Chester Benningtons Tod: Run auf Musik von LINKIN PARK
TRUMPS KOMMUNIKATIONSCHEF droht mit EntlassungenAngriff von SCHULZ: Das Flüchtlingsthema kann Merkel schaden

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2017 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken