Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Berliner Senat will Bürgerbeteiligung auf neue Füße stellen

t-online.de
07.07.2019


Berliner Senat will Bürgerbeteiligung auf neue Füße stellenDer Berliner Senat will die Bürger bei der Planung neuer Wohnungsbau-, Verkehrs- und Stadtentwicklungsprojekte besser einbinden. Gleichzeitig soll es dafür klarere Regeln geben - nicht zuletzt, damit sich Projekte durch kontroverse Debatten nicht endlos verzögern. Stadtentwicklungssenatorin Katrin L
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Neue Ermittlungsgruppe zu Linksautonomen in Rigaer Straße

Die Berliner Polizei hat eine eigene Ermittlungsgruppe für die linksextremistischen Straftaten rund um die Rigaer Straße in Friedrichshain gegründet. Damit...
t-online.de - Politik

Die Berliner Polizei poliert ihr Image auf

Mit dem Kampagne „Wir können Hauptstadt“ will die Polizei um neue Mitarbeiter werben. Denn verschiedenste Missstände haben am Ruf gekratzt.
Tagesspiegel - Deutschland

Senat will Verkehrschaos auf Museumsinsel beenden

Die Berliner Senatsverwaltung für Verkehr will das Verkehrschaos auf der Museumsinsel beseitigen. Man arbeite an einem Konzept, um eine gute Lösung zu finden,...
t-online.de - PolitikAuch berichtet bei •Berliner Morgenpost

Weitere Deutschland Nachrichten

FEUER in Kreuzberg: Polizei sucht tatverdächtigen Serien-AutobrandstifterSPD und AfD in Brandenburg mit 22 PROZENT gleichauf
Prozess : URTEIL: Berliner Raser zu Bewährungsstrafe verURTEILtBundesliga-Freitagsspiel - "Alles oder nichts": Aufsteiger KöLN fordert den BVB heraus
Mit Gottes Segen, Mut und Hennes: KöLN gegen den BVBEuropa-League-Quali - Niederlage in STRAßBURG: Frankfurt droht das Europa-Aus
MERKEL spricht sich für deutlich schärferes EU-Klimaziel ausKretschmer warnt vor Protest- und Anti-MERKEL-Wahl
BRäNDE: Fettbrandexplosion in Küche: Vier VerletzteLINKE und Grüne gegen mehr Verfassungsschutz

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken