Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Zwangsgutscheine stellen die Solidarität in der Coronakrise infrage

Tagesspiegel
28.05.2020


Zwangsgutscheine stellen die Solidarität in der Coronakrise infrageVeranstalter können Gutscheine für Nachholtermine ausstellen, statt den Ticketpreis zu erstatten. Das ist ein tiefer Eingriff in Eigentumsrechte. Eine Kolumne.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Fluggesellschaft: Air France will mehr als 7500 Stellen abbauen

Die französische Airline reagiert mit einem umfangreichen Stellenabbau auf die Folgen der Coronakrise. Tausende Stellen sollen gestrichen werden.
Handelsblatt - Wirtschaft

Stillstand durch die Pandemie: Coronakrise zwingt Audiospezialisten Sennheiser zu Jobabbau

Der Audiospezialist leidet unter Absagen von Events und Ladenschließungen. Nach einem Rekordjahr muss Sennheiser bis 2022 nun 650 Stellen streichen.
Handelsblatt - Wirtschaft

Coronakrise: Airbus streicht 15.000 Stellen – Deutschland am stärksten betroffen

Der europäische Flugzeugbauer reagiert mit massiven Sparplänen auf die Coronakrise. Auch betriebsbedingte Kündigungen werden bei Airbus nicht ausgeschlossen.
wiwo.de - FinanzenAuch berichtet bei •Handelsblatt

Lachs-Aufzucht stößt an ihre Grenzen – und soll an Land weiter gehen

Der Lachs ist als Speisefisch weltweit gefragt. Doch Umweltschützer stellen die Zuchtmethoden zunehmend infrage. Statt ihre riesigen Anlagen im Meer zu...
Welt Online - Wirtschaft

Weitere Deutschland Nachrichten

Pandemie: Wie die Freizeitparks im Norden in der Corona-KRISE arbeitenCorona-KRISE: Polenmarkt Hohenwutzen: Wie es nach der Grenzöffnung läuft
FDP-Chef Sitta kritisiert Umgang mit Grundrechten in KRISEDrei neue Corona-FäLLE in Hamburg
Schleswig-Holstein: Zwei weitere Corona-INFEKTIONEN gemeldet3. Fußball-Liga: Würzburg kehrt in 2. Liga zurück - INGOLSTADT in Relegation
2. Liga - Medien: HSV und TRAINER Hecking beenden Zusammenarbeit„Bild“: Dieter Hecking hört als HSV-TRAINER auf
Bundeswehr-Beauftragte Eva Högl will WEHRPFLICHT zurückAussetzung war "Riesenfehler": Debatte über Rückkehr zur WEHRPFLICHT

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken