Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Patienten mit künstlicher Beatmung sollen besser betreut werden

stern.de
13.08.2019


Berlin - Schwerkranke Menschen, die etwa nach einem Unfall künstlich beatmet werden müssen, sollen bessere Betreuung bekommen. Gesundheitsminister Jens Spahn will damit zugleich Geschäfte auf Kosten der Patienten unterbinden, wenn sie nach einem Aufenthalt im Krankenhaus zu Hause weiterbetreut werden. Darauf zielt ein Gesetzentwurf, den das Ministerium zur Abstimmung an Verbände und Länder verschickt hat. Spahn sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, es solle alles getan werden, Betroffene so schnell wie möglich von künstlicher Beatmung zu entwöhnen.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Leben Nachrichten

Video: Spahn zu CORONAVIRUS - möglich wenig ins Gesicht fassenNach der Hamburg-Wahl: Vorläufiges amtliches Endergebnis: FDP scheitert an Fünf-PROZENT-Hürde
CORONAVIRUS in Italien: Hamsterkäufe und Heimarbeit#MeToo: WEINSTEIN-Prozess: Jury spricht Ex-Filmmogul schuldig
WEINSTEIN muss bis zur Verkündung des Strafmaßes am 11. März in HaftRose McGowan: Ihre Reaktion auf das WEINSTEIN-Urteil
Video: Mann fährt mit Pkw in MENSCHENMENGE - Dutzende VerletzteUS-Vorwahlkampf : US-Geheimdienste: Moskau soll den Demokraten BERNIE SANDERS unterstützen
VOLKMARSEN: Autofahrer rast in Rosenmontagszug – "Er sagte: 'Bald stehe ich in der Zeitung'"Verfahren gegen JULIAN ASSANGE: Assange drohen 175 Jahre Haft

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken