Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Schöneberger meldet sich nach Make-up-Shitstorm zu Wort

DiePresse.com
05.11.2019


Schöneberger meldet sich nach Make-up-Shitstorm zu WortDie Fernsehmoderatorin entschuldigt sich nach einem Shitstorm für ihre Formulierungen. Man habe sie falsch verstanden. Männer dürfen doch Make-up tragen.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Lukaschenko-Gegenkandidatin meldet sich nach Flucht zu Wort

Swetlana Tichanowskaja hat nach ihrer angeblichen Wahlniederlage in Belarus das Land verlassen. Zu gefährlich wurde die Situation für sie und ihre Familie....
t-online.de - DeutschlandAuch berichtet bei •Berliner Morgenpost

Nach einem Jahr Funkstille: Helene Fischer meldet sich auf Instagram zurück

Exakt zwölf Monate nach ihrem letzten Instagram-Post meldet sich Schlagerkönigin Helene Fischer wieder bei ihren Fans. Die 36-Jährige bedankt sich für die...
stern.de - Computer

Ehemalige "Bachelorette": "Habe den Bezug zur Realität verloren": Gerda Lewis zeigt sich nach öffentlichem Streit einsichtig

Nachdem sie sich im Urlaub mit ihren Freundinnen öffentlich zerstritten hatte, zog sich Gerda Lewis vorerst zurück. Jetzt meldet sich die ehemalige...
stern.de - Sport

Weitere Österreich Nachrichten

Wie Kamala Harris lernte, hart zuzuschlagen - auch gegen Joe BIDEN [premium]John Bolton: TRUMP sieht in Kurz eine Alternative zu Merkel [premium]
"Phony KAMALA" und "Sleepy Joe": Trumps Liebe für Spitznamen"Übermittlungsproblematik": Panne bei CORONA-Tests mit 900 Infizierten in Bayern
Facebooks langsamer Kampf gegen CORONA-FalschmeldungenBioethik-Kommission schließt CORONA-Impfpflicht nicht aus
COVID-19-Studie zeigt: Gut ein Prozent der Wiener Schüler hat AntikörperBELARUS: Festgenommener Demonstrant tot
Robert-Koch-Institut: Kommunikationspanne um IMPFSTOFF "bis Herbst"MOSCHEE auf Köln-Trikot: Fan kündigt, Klub bedankt sich

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken