Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

CENTOGENE und die Stadt Rostock starten Pilotprojekt zur sicheren Schulöffnung durch regelmäßige SARS-CoV-2-PCR-Testungen der gesamten Schüler- und Lehrerschaft der Region

EQS Group
04.03.2021


DGAP-News: Centogene NV / Schlagwort(e): Sonstiges
04.03.2021 / 14:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.*CENTOGENE und die Stadt Rostock starten Pilotprojekt zur sicheren Schulöffnung durch regelmäßige SARS-CoV-2-PCR-Testungen der gesamten Schüler- und Lehrerschaft der Region*

· Ab nächster Woche bis zu den Pfingstferien bietet CENTOGENE den etwa 30.000 Schülern und Lehrern in Rostock regelmäßig kostenlose Corona-PCR-Tests an
· Rostock soll damit als Blaupause für eine weitreichende Strategie zur sicheren Schulöffnung in der Bundesrepublik Deutschland gelten, die zügig auf weitere Regionen ausgedehnt werden könnte
· Die flächendeckende Befundung durch einen SARS-CoV-2-PCR-Test, der akute Infektionen auch bei einer niedrigen Viruslast nachweist, schafft die notwendige Grundlage

*CAMBRIDGE, Mass., USA und ROSTOCK & BERLIN, Deutschland, 04. März 2021 -* CENTOGENE N.V. (Nasdaq: CNTG), ein privates Unternehmen, das auf die Diagnostik seltener Erkrankungen spezialisiert ist und klinische sowie genetische Daten zur Klärung medizinischer Fragestellungen von Patienten, Ärzten und pharmazeutischen Unternehmen einsetzt, hat heute den Start eines Pilotprojekts mit der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bekannt gegeben, in dessen Rahmen CENTOGENE allen Schulen in Rostock anbietet, bis zu 30.000 Schüler und Lehrer zweimal wöchentlich freiwillig und kostenlos auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 zu testen. Es ist Teil des Konzepts "Pilot Rostock" für regionale Öffnungsschritte nach dem zweiten Lock-Down.

Das Pilotprojekt startet ab nächster Woche mit den Abschlussklassen an 25 Schulen und wird vorerst bis zu den Pfingstferien andauern. Alle weiteren Klassen folgen sukzessive. Interessierte, die einen SARS-CoV-2-Test durchführen wollen, registrieren sich vorab online auf dem Corona-Portal (https://corona.centogene.com) , erhalten in der Schule ihr Testmaterial und können anschließend zu Hause einen Selbstabstrich durchführen. Die Proben werden in CENTOGENEs Labor ausgewertet und die Ergebnisse werden innerhalb von 36 Stunden digital über die Corona-Plattform übermittelt.

"Um Schulen wieder öffnen zu können und dabei zu vermeiden, dass sich das Virus wieder stärker ausbreitet, benötigen wir Tests, die eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zuverlässig nachweisen," *sagte Professor Peter Bauer, Chief Genomic Officer von CENTOGENE.* "Wir haben in Untersuchungen in unserem Labor gesehen: Herkömmliche Antigen-Schnelltests identifizieren eine Infektion oft erst dann, wenn sie schon weiter fortgeschritten ist. Nichtsdestotrotz können Personen, die nur eine geringe Viruslast in sich tragen, andere anstecken. Da der PCR-Test sogar geringe Virusmengen nachweist, ist das Risiko, dass eine infizierte Person einen negativen Befund erhält und im Unterricht Schüler- und Lehrerschaft in Gefahr bringt, also bei einem negativen PCR-Befund deutlich geringer."

*Claus Ruhe Madsen, Oberbürgermeister der Stadt Rostock, kommentierte: *"Die Stadt Rostock hat bereits frühzeitig und sehr erfolgreich ein breites Konzept zum präventiven Testen auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 etabliert. Wir sind stolz, im nationalen Vergleich immer wieder besonders stabile, niedrige COVID-19-Inzidenzwerte melden zu können und danken unserem Partner CENTOGENE für sein kontinuierliches Engagement. Mit dem Rostocker Schulprojekt möchten wir in dieser wichtigen Phase der Pandemie eine Blaupause für eine sichere Öffnung unserer Schulen aufzeigen und durch datenbasiertes Handeln erneute Schulschließungen möglichst verhindern."

*Dr. Andrin Oswald, Chief Executive Officer von CENTOGENE, erläuterte: *"Wir möchten dazu beitragen, dass das Infektionsgeschehen in Deutschland trotz der Wiedereröffnung unserer Schulen nicht erneut aus der Kontrolle gerät. Das gelingt nur, wenn wir infizierte Personen frühzeitig identifizieren und isolieren können. Wir möchten mit diesem Pilotprojekt der Politik und Entscheidungsträgern demonstrieren, dass dies mit PCR-Tests, die Infektionen im Gegensatz zu nicht-laborbasierten Antigen Schnelltests auch bei geringer Viruslast erfassen, umsetzbar ist. CENTOGENE kann seine umfassenden Kapazitäten von derzeit über 30.000 Tests hierfür nutzen, bei Bedarf weiter ausbauen und die aktuelle Ressourcenauslastung sollte zusammen mit Partnerlaboren eine bundesweite Strategie erlauben."

Die Testungen und die Auswertung der Ergebnisse werden wissenschaftlich begleitet.

*Der PCR-Test*

CENTOGENEs SARS-CoV-2 PCR-Test ist ein molekulardiagnostischer Test zum qualitativen In-vitro-Nachweis von RNA aus dem SARS-CoV-2 Virus mittels Oropharynx-Proben von präsymptomatischen Patienten und Probanden. Der Test wurde im CAP/CLIA/ISO zertifizierten Analyselabor von CENTOGENE validiert und ist von der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde FDA im Rahmen einer Emergency Use Authorization (EUA) für die Verwendung durch autorisierte Laboratorien zugelassen. Die Proben werden von medizinisch geschultem Personal mit Hilfe des CentoSwab(TM), einem Zwei-Komponenten-Abstrichspatel zur Entnahme von oropharyngealen Proben, oder eines gleichwertig geeigneten Abstrichspatels entnommen. Die Proben werden anschließend zur Analyse zu einem laborärztlichen Partner gebracht. Die Ergebnisse werden den Besuchern des Testzentrums über das Corona-Testportal von CENTOGENE - einer digitalen Plattform übermittelt, welches an die Corona-Warn-App angebunden ist.


*Bei Fragen zu den SARS-CoV-2-Tests: *
[email protected]
Telefon-Hotline: +49 (0) 381 - 80113 700

*Ansprechpartner für die Presse*:

*CENTOGENE *
Ben Legg
Corporate Communications
[email protected]

*MC Services AG *
Anne Hennecke / Susanne Kutter
+49 (0) 211 - 529252 22 / +49 (0) 211 - 529252 27
[email protected]

*Über CENTOGENE *

CENTOGENE arbeitet in den Bereichen Diagnostik und Forschung seltener Krankheiten und generiert aus klinischen und genetischen Daten Informationen für Patienten, Ärzte und Pharmaunternehmen, die sich in die Praxis umsetzen lassen. Unser Ziel ist es, die Rationalität von Behandlungsentscheidungen zu unterstützen und mit unseren umfassenden Daten, darunter epidemiologische und klinische Informationen sowie innovative Biomarker, zur Entwicklung neuer Therapien für seltene Krankheiten beizutragen. CENTOGENE verfügt über eine proprietäre, globale Plattform für seltene Krankheiten. Zum Stand 30. September 2020 umfasste diese etwa 3,6 Milliarden Datenpunkte von rund 595.000 Patienten aus über 120 Ländern.

Die Plattform des Unternehmens umfasst epidemiologische, phänotypische und genetische Daten von Patientengruppen weltweit sowie eine Biobank mit biologischen Proben, die als Referenzquelle für die Forschung dient. Nach unserem Wissensstand stellt CENTOGENE die weltweit einzige Datenbank bereit, die Daten parallel auf mehreren Ebenen analysieren kann. Diese bildet eine unverzichtbare Ressource für das Verständnis seltener Erbkrankheiten, ist bei der Erkennung von Krankheiten hilfreich und unterstützt die pharmazeutische Industrie bei der Entwicklung von Orphan-Arzneimitteln. Zum Stand 30. September 2020 hat das Unternehmen bei über 45 verschiedenen seltenen Erkrankungen mit über 40 Pharmapartnern zusammengearbeitet.

*Wichtiger Hinweis und Haftungsausschluss *

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die "zukunftsgerichtete Aussagen" (forward-looking statements) im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Dies gilt insbesondere für Aussagen, die die Meinungen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder Prognosen des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Ergebnisse zum Ausdruck bringen, im Gegensatz zu Aussagen, die historische Fakten widerspiegeln. Beispiele hierfür sind die Diskussion unserer Strategien, Finanzierungspläne, Wachstumschancen und des Marktwachstums. In einigen Fällen können Sie solche zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie "erwarten", "glauben", "schätzen", "planen", "anstreben", "prognostizieren" oder "erwarten", "könnte", "wird", "würde" oder "sollte" sowie Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke identifizieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Überzeugungen und Annahmen des Managements sowie auf Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind jedoch keine Garantie für unsere Leistung, und Sie sollten ihnen nicht unangemessen Bedeutung beimessen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen vielen Risiken, Unsicherheiten und anderen variablen Umständen wie etwa weltweite Wirtschaftsbedingungen und anhaltende Instabilität und Volatilität auf den weltweiten Finanzmärkten, die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf unser Geschäft und die Geschäftsergebnisse, mögliche Änderungen von aktuellen und vorgeschlagenen Gesetzen, Vorschriften und Regulierungen, der Druck des zunehmenden Wettbewerbs und Konsolidierung in unserer Branche, die Kosten und die Unsicherheit der behördlichen Zulassung, einschließlich durch die US-amerikanischen Food and Drug Administration, unser Vertrauen in Dritte und Kooperationspartner, einschließlich unsere Fähigkeit, Wachstum zu steuern und neue Kundenbeziehungen einzugehen, unsere Abhängigkeit von der "Rare Disease" Industrie, unsere Fähigkeit, internationale Expansion zu steuern, unsere Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und dem Schutz des geistigen Eigentums sowie Fluktuationen bei unseren Betriebsergebnissen aufgrund von Wechselkurseffekten oder anderen Faktoren. Solche Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die Aussagen ungenau sind, und die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf solche Aussagen zu verlassen. Viele dieser Risiken liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung und lehnt ausdrücklich ab, solche Aussagen zu aktualisieren oder die Ergebnisse von Änderungen solcher Aussagen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen widerzuspiegeln, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Risikofaktoren in unserem Geschäftsbericht für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr auf Formular 20-F, das am 23. April 2020 bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wurde, in unserem 6-K-Statement zu den Ergebnissen für das am 31. März 2020 endende Quartal, wie bei der SEC am 15. Juni 2020 hinterlegt, Formular 6-K mit unseren Finanzergebnissen für die drei und neun Monate zum 30. September 2020, das bei der SEC am 16. Dezember 2020 eingereicht wurde, sowie in anderen aktuellen Berichten und Dokumenten, die SEC eingereicht wurden. Sie können auf diese Dokumente über die EDGAR-Funktion auf der SEC-Website unter www.sec.gov zugreifen.
--------------------

04.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Pressemitteilungen Nachrichten

EuroLeague Playoffs und easyCredit BBL komplett live bei MagentaSport: FC BAYERN in Mailand am Dienstag ab 20.30 Uhr / Hoeneß: "Ich habe das Gefühl, wir hatten noch nie so eine gute Mannschaft."100. dm CORONA-Schnelltest-Zentrum eröffnet in Berlin: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn informiert sich über das dm-Engagement
WACHSTUM mit Ökostrom und Klimaschutz: Umsatz von LichtBlick erstmals über eine Milliarde Euro / Kundenzahl steigt auf rund eine MillionFührende europäische Fußballvereine melden Teilnahme an neuem SUPER LEAGUE-Vereinswettbewerb
Trittin: Baerbock ist "klarer Gegenentwurf" zu UNIONAtalay, Zamperoni, Reschke - NDR Journalistinnen und Journalisten beteiligen sich an der Initiative "JOURNALISMUS macht Schule"
NORMA-VORSTAND: Nachfolge geregelt / Winfried Vogt übernimmt von Robert TjónDer frühere Flex-Manager Paul Humphries tritt dem VORSTAND von Westfall Technik bei
Rallye Kroatien: ANDREAS Mikkelsen will im ŠKODA FABIA Rally2 evo WRC2-Führung ausbauenDrei Bauern bei der Arbeit: 3sat zeigt den österreichischen Dokumentarfilm "Holz Erde FLEISCH"

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken