Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

FRIEDRICH VORWERK steigert im ersten Halbjahr den Auftragseingang um 142 % bei einem Umsatz von 143 Mio. € mit einer bereinigten EBIT-Marge von 10 % und passt Profitabilitätsprognose an

EQS Group
12.08.2022


DGAP-News: Friedrich Vorwerk Group SE / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Halbjahresergebnis
FRIEDRICH VORWERK steigert im ersten Halbjahr den Auftragseingang um 142 % bei einem Umsatz von 143 Mio. € mit einer bereinigten EBIT-Marge von 10 % und passt Profitabilitätsprognose an
12.08.2022 / 07:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.*FRIEDRICH VORWERK steigert im ersten Halbjahr den Auftragseingang um 142 % bei einem Umsatz von 143 Mio.** **€ mit einer bereinigten EBIT-Marge von 10 % und passt Profitabilitätsprognose an*

Tostedt, 12. August 2022 - Die Friedrich Vorwerk Group SE (ISIN DE000A255F11), ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich der Energieinfrastruktur für Gas-, Strom- und Wasserstoffanwendungen, erzielte in den ersten sechs Monaten 2022 einen Rekordauftragseingang von 252,0 Mio. €, was einem Anstieg von 142,1 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 7,6 % auf 142,8 Mio. €. Die bereinigte EBIT-Marge lag mit 10,2 % unter Vorjahr, was neben der anhaltenden Integration der zum Vorjahresende erworbenen Puhlmann-Gruppe insbesondere auf Anlaufkosten bei neu gestarteten Großaufträgen sowie auf die gestiegenen Kosten für Material und Personal zurückzuführen ist.

Der Auftragsbestand markiert zum 30. Juni 2022 mit 422 Mio. € einen neuen Höchststand in der Unternehmensgeschichte. Wesentlicher Treiber des deutlich gestiegenen Auftragseingangs war neben dem Fernwärmegroßprojekt in Hamburg der strategische Auftrag für die Kabellegung und –logistik der Stromautobahn Suedlink. Darüber hinaus wird FRIEDRICH VORWERK maßgeblich den Ausbau der LNG-Infrastruktur mitgestalten, um die Abhängigkeit Deutschlands von russischem Pipelinegas zu reduzieren. Mit den beiden Anschlussleitungen für die neuen LNG-Terminals in Wilhelmshaven und Brunsbüttel hat FRIEDRICH VORWERK bereits zwei Großaufträge gewonnen, welche schon in diesem Jahr Umsatzbeiträge liefern werden.  

Das bereinigte EBIT lag mit 14,6 Mio. € deutlich unterhalb des Vorjahreswertes von 21,3 Mio. €, was einem Rückgang der EBIT-Marge im ersten Halbjahr auf 10,2 % entspricht. Das geringere Profitabilitätsniveau resultiert zum einen aus Anlaufkosten von zum Jahresbeginn neu gestarteten Großprojekten sowie aus der anhaltenden Integration der Puhlmann-Gruppe. Zum anderen haben, insbesondere im zweiten Quartal, auch die gestiegenen Material-, Energie- und Personalkosten die Marge belastet. Da nicht auszuschließen ist, dass sich die genannten Einflussfaktoren teilweise auch auf das zweite Halbjahr auswirken, rechnet das Management für das Geschäftsjahr 2022 weiterhin mit einem Umsatz von über 320 Mio. €, erweitert jedoch die Spanne der prognostizierten bereinigten EBIT-Marge auf 13-15 %, gegenüber der vorherigen Erwartung von 15 %.

Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht finden Sie unter www.friedrich-vorwerk.de.

*Kontaktdaten*

Friedrich Vorwerk Group SE
Niedersachsenstraße 19-21
21255 Tostedt
Tel +49 4182 – 2947 0
Fax +49 4182 - 6155
[email protected]
www.friedrich-vorwerk.de

Vorstand
Torben Kleinfeldt (CEO)
Tim Hameister

Vorsitzender des Aufsichtsrats
Dr. Christof Nesemeier

Registergericht
Amtsgericht Tostedt, HRB 208170
--------------------

12.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Friedrich Vorwerk Group SE
Niedersachsenstraße 19-21
21255 Tostedt
Deutschland
E-Mail: [email protected]
Internet: www.friedrich-vorwerk.de
ISIN: DE000A255F11
WKN: A255F1
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)
EQS News ID: 1419187
Ende der Mitteilung DGAP News-Service
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2022 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken