Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Angriff auf Synagoge: Ermittler durchsuchen Wohnung des Tatverdächtigen von Halle

sueddeutsche.de
10.10.2019 ()


Angriff auf Synagoge: Ermittler durchsuchen Wohnung des Tatverdächtigen von HalleDer Bundesanwaltschaft zufolge werden dabei Beweismittel sichergestellt. Außerdem versuchen die Ermittler, das Umfeld des Mannes zu durchleuchten, dessen Tat rechtsextremistisch motiviert gewesen sein soll.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Nach Anschlag von Halle Wohnung von zwei Männern in Mönchengladbach durchsucht

Nach dem Attentat von Halle haben Ermittler des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes (LKA) am Mittwoch die Wohnung von zwei Männern in Mönchengladbach...
stern.de - Computer

Generalbundesanwalt: Tat von Halle war Terror

Die Morde von Halle waren rechtsextremistischer Terror - das steht für die Bundesanwaltschaft und die Justizministerin fest. Wie viel schlimmer der Angriff auf...
Augsburger Allgemeine - Politik

Angriff auf Synagoge in Halle: Schuster nennt fehlenden Polizeischutz "skandalös"

Nach dem Angriff auf die Synagoge spricht der Präsident des Zentralrats der Juden von einer "Fahrlässigkeit", die sich "bitter gerächt" habe. Der Vorsitzende...
sueddeutsche.de - Politik

Weitere Top Nachrichten

Brexit-Frist: Britisches UNTERHAUS vertagt Votum über Brexit-DealBREXIT: Die nächste verheerende Niederlage, die Johnsons Schwäche offenbart
BREXIT-Deal: Von Misstrauen zerfressenGroßbritannien: Geeint gegen den BREXIT
Kommentar: Brexit-Theater geht weiter: Es reicht jetzt, liebe BRITEN!Fußball: FüHRUNG reicht Werder nicht: Lukebakio sichert Hertha Punkt
AKK und Söder auf CSU-Parteitag: Traumpaar auf ZeitTürkei spricht von Anschlägen: Nordsyrien: Schuldzuweisungen nach WAFFENRUHE-Verstößen
Bundesliga: FC Bayern verliert in Augsburg PUNKTE und SüleParteien: Weil würdigt ERHARD EPPLER als Identifikationsfigur

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken