Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Gewaltige Detonation in Beirut: Ist Ammoniumnitrat Schuld?

Augsburger Allgemeine
05.08.2020


Gewaltige Detonation in Beirut: Ist Ammoniumnitrat Schuld?Blutende Menschen irren durch Schutt und Staub, nachdem Beirut von einer riesigen Explosion erschüttert wurde. Auslöser dafür könnte eine sehr große Ladung Ammoniumnitrat sein.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Quelle: DPA -

News video: Explosion in Beirut: 16 Hafenmitarbeiter festgenommen

Explosion in Beirut: 16 Hafenmitarbeiter festgenommen 00:52

Beirut, 07.08.20: Zwei Tage nach der Katastrophe von Beirut sind 16 Hafenmitarbeiter der libanesischen Küstenstadt festgenommen worden. Das teilte der amtierende Militärrichter nach einem Bericht der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA am Donnerstagabend mit. Mehr als 18 Menschen...

Weitere Vermischtes Nachrichten

CORONAVIRUS: Corona: Ehemals schwerster Mann der Welt übersteht Covid-19Supertalent 2020: Start im OKTOBER, Sendetermine, Sendezeit und die Infos
Kreuzfahrten in Italien - AIDA bietet ab OKTOBER wieder Mittelmeer-Kreuzfahrten anAugsburg - Mann nach sexueller BELäSTIGUNG von 22 Frauen festgenommen - Polizei sucht weitere Opfer
Fall BREONNA TAYLOR : Polizei in Louisville nimmt 127 Menschen in GewahrsamGerry-Weber-Gründer GERHARD WEBER ist tot
Pizza con WEIßwurstl - „Ist das legal?“: Lidl sorgt mit WEIßwurst-Pizza für EntsetzenReligion: Katholische KIRCHE: Bis zu 50.000 Euro für Missbrauchsopfer
Forsa-Befragung: Mehr SCHULEN melden Gewalt gegen LehrkräfteKolumne: Digitalisch für Anfänger: Was Internet-SPRACHE wirklich sagt

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken