Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Nach schrecklichem Unfall auf A9 - „Umbrella“-Fahrer hatte 2,4 Promille: Die umstrittene Firma hinter dem Todes-Bus

Focus Online
29.03.2024 ()


Nach dem schrecklichen Unfall mit vier Toten und mehr als 40 Verletzten auf der A9 bei Leipzig bleiben Schock und Trauer – und viele Fragen. Die Ermittler rätseln bislang, wie es zu dem Busunglück kommen konnte. Nun ist klar: Der Bus gehört wohl zu „Umbrella“ mit Sitz in Hamburg - einer Firma, um die es schon öfter Probleme gab.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2024 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken