Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Polizei setzt erneut Tränengas ein

ORF.at
21.07.2019


In den späten Abendstunden (Ortszeit) hat es bei den Massenprotesten in Hongkong erneut Ausschreitungen gegeben. Die Polizei setzte nach Warnungen Tränengas ein, um die Demonstranten und Demonstrantinnen auseinanderzutreiben. Diese begannen, Flaschen auf die Beamten zu werfen.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Video: Polizei in Belarus setzt Tränengas und Blendgranaten ein

Zehntausende haben am Sonntag erneut gegen Präsident Alexander Lukaschenko protestiert.
stern.de - WirtschaftAuch berichtet bei •t-online.de

Brände: Mann will in brennendes Haus: Polizei setzt Pfefferspray ein

Mit Pfefferspray hat die Polizei verhindert, dass ein Bewohner ein brennendes Haus in der Region Hannover betritt. Der Mann erlitt leichte Verletzungen....
abendblatt.de - Top

Kriminalität: 60-Jähriger büßt 11 000 Euro an Trickbetrüger ein

Trotz Warnungen der Polizei hat in Vorpommern erneut ein Mensch Geld an Trickbetrüger verloren. Wie eine Sprecherin am Freitag in Neubrandenburg erklärte,...
abendblatt.de - Top

Mit Wasserwerfern und Tränengas: Belarussische Polizei schlägt Protest nieder

Es sollen Schüsse in Minsk gefallen sein. Die Polizei setzt Wasserwerfer gegen die Demonstranten ein, verfolgt sie teilweise, verletzt sie. Und nahezu unbemerkt...
n-tv.de - WeltAuch berichtet bei •t-online.de

Erneut Autos in Rostock-Dierkow in Brand gesetzt

In Rostock haben Unbekannte versucht, drei Autos in Brand zu setzen, wobei zwei Autos Feuer gefangen haben. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, wird nun...
t-online.de - Deutschland

Weitere Welt Nachrichten

CORONA als Wahlkampfthema: Trump will 150 Millionen Schnelltests verteilenCORONA-Krise im Newsblog: Bund bringt Ausschankverbot für Alkohol ins Spiel
Virus-Ausbruch bei CFC Genua: Erstligist meldet 14 positive CORONA-TestsAktuelle Zahlen des RKI: 1192 CORONA-Neuinfektionen in Deutschland registriert
7000 Betroffene in Quarantäne: Privatparty stürzt Bielefeld ins CORONA-ChaosSteuerausfälle wegen CORONA: Bund muss Rekordbetrag am Markt leihen
CORONA-Treffen im Kanzleramt: Länder fordern mehr EinheitlichkeitDiese CORONA-Maßnahmen will die Bundesregierung vorschlagen
EU spricht von "Vertrauensbruch": Briten erteilen BREXIT-Ultimatum Absage"Verschiedene LäNDER?": Pelosi will mehr zu Trumps Gläubigern wissen

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken