Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Island muss wegen Provokationen beim ESC Strafe zahlen

stern.de
22.09.2019


Kopenhagen - Das Zeigen palästinensischer Flaggen durch die Band Hatari beim Eurovision Song Contest in Israel kommt das Heimatland der Gruppe teuer zu stehen. Der isländische Rundfunk RÚV ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil Hatari mit der Aktion gegen das ESC-Verbot zur Politisierung des Wettbewerbs verstoßen hat. Das beswtätigte die Europäische Rundfunkunion der dpa. Wie hoch die Strafe ist, ließ der ESC-Veranstalter offen. Politische Botschaften sind laut den ESC-Statuten während der Show tabu.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Wirtschaft Nachrichten

Deutsche Bank: SIGMAR GABRIEL wird jetzt Banker – na und?Bieterverfahren um Ferienflieger: Mit LOT soll CONDOR wieder ein Zukunft haben
Besuch in Istanbul: „Geschätzte Freundin“ – Erdogan findet freundliche Worte für MERKELSitzungsmarathon im US-Senat: TRUMP-Impeachment: Senatoren spielen oder halten Schläfchen
Coronavirus in CHINA: Schlangen als Überträger? Warum es noch zu früh ist, diese Aussage zu treffenDschungelcamp: Der Dschungel ohne ELENA ist möglich, aber sinnlos
Sechs Tote durch Schüsse in Baden-WürttembergSPD-Politiker stärken Diaby nach MORDDROHUNGEN den Rücken
Dschungelcamp 2020: Der Wonneproppen – warum RAúL Richter plötzlich gute Chancen auf die Dschungelkrone hatDas Weltwirtschaftsforum in DAVOS war eine Enttäuschung

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken