Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Island muss wegen Provokationen beim ESC Strafe zahlen

stern.de
22.09.2019


Kopenhagen - Das Zeigen palästinensischer Flaggen durch die Band Hatari beim Eurovision Song Contest in Israel kommt das Heimatland der Gruppe teuer zu stehen. Der isländische Rundfunk RÚV ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil Hatari mit der Aktion gegen das ESC-Verbot zur Politisierung des Wettbewerbs verstoßen hat. Das beswtätigte die Europäische Rundfunkunion der dpa. Wie hoch die Strafe ist, ließ der ESC-Veranstalter offen. Politische Botschaften sind laut den ESC-Statuten während der Show tabu.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Wirtschaft Nachrichten

"Niedriges Risiko": Keine Warnung trotz Risikokontakt: Das steckt hinter der verwirrenden Meldung der CORONA-AppCORONA-Krise überschattet Start ins Ausbildungsjahr
Durch die Pandemie in den Burnout: Manager gehen wegen CORONA häufiger in TherapieCORONA-Pandemie: Verhängnisvolles Ferienlager mit Hunderten Kindern wird zum Superspreading-Event
Videobotschaft: "Ein Risiko für uns alle" – Steinmeier warnt vor Verantwortungslosigkeit wegen CORONAGroßbritannien: Neue CORONA-Schnelltests versprechen Ergebnis binnen 90 Minuten – doch wichtige Fragen sind offen
Stellenabbau bei MAN: Wie sicher sind unsere Arbeitsplätze in Zeiten von CORONA?Trump erhöht Druck für Verkauf von TIKTOK an Microsoft
Microsoft will sich TIKTOK schnappenLockdown hat psychische Folgen: Zweite Studie zeigt: Kaum Infektionen in Sachsens SCHULEN

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken