Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Das «Unwort des Jahres» heißt «Anti-Abschiebe-Industrie»

Quelle: DPA - Länge: 00:49s - Veröffentlicht: < > Embed
Video: Das «Unwort des Jahres» heißt «Anti-Abschiebe-Industrie»

Darmstadt, 15.01.18: Das «Unwort des Jahres» 2018 heißt «Anti-Abschiebe-Industrie».

Das gab eine unabhängige und sprachkritischen Jury bekannt.

Der CSU-Politiker Alexander Dobrindt hatte den Begriff in einem Interview im Mai genutzt.

Der CSU-Landesgruppenchef im Bundestag hatte Klagen gegen die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber als Sabotage des Rechtsstaats bezeichnet.

Er sprach von einer «Anti-Abschiebe-Industrie».

508 verschiedene Begriffe waren als Vorschläge für das Unwort des Jahres eingegangen.

Nur etwa 60 davon entsprachen aber überhaupt den Kriterien der sprachkritischen Aktion, wie die Sprecherin der Jury sagte.

Knapp 15 Wörter habe die Jury in die engere Wahl einbezogen.

Das «Unwort des Jahres» wird seit 1991 gekürt.

Das neue «Unwort des Jahres», Anti-Abschiebe-Industrie, war zehn Mal eingesendet worden.



0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken