Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
Dieselskandal Nachrichten 

Gesetzliche Grundlage für Zukunftsinvestitionen geschaffen

gesetzliche grundlage für zukunftsinvestitionen geschaffenNiedersachsens Landtag hat am Dienstag die gesetzliche Grundlage zum Einsatz von Mehreinnahmen bei geplanten Zukunftsinvestitionen geschaffen. Dabei geht es auch um das im Dieselskandal gegen VW..
Quelle: t-online.de

VW zahlt 1, 77 Milliarden Euro für Berater und Anwälte

vw zahlt 1, 77 milliarden euro für berater und anwälteVolkswagen hat für Berater und Anwälte, die der Konzern im Zusammenhang mit dem Dieselskandal beauftragt hat, bisher 1, 77 Milliarden Euro ausgegeben. Die Summe beinhalte Zahlungen für alle Marken..
Quelle: t-online.de Auch berichtet bei •abendblatt.de

dieselskandal Video Ergebnisse

News video: Dieselskandal: Porsche muss 535 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Dieselskandal: Porsche muss 535 Millionen Euro Bußgeld zahlen 00:50

Dieselskandal: Porsche muss 535 Millionen Euro Bußgeld zahlen
Quelle: Euronews German -

News video: Quittung im Dieselskandal: Porsche muss Millionen-Bußgeld zahlen

Quittung im Dieselskandal: Porsche muss Millionen-Bußgeld zahlen 00:52

Im Zuge des Dieselskandals wird nun auch die Volkswagen-Tochter Porsche zur Kasse gebeten. Gegen den Autobauer wurde ein Bußgeld in Höhe von 535 Millionen Euro verhängt.
Quelle: Spot on News STUDIO -

News video: Dieselskandal: Volkswagen weiter unter Druck

Dieselskandal: Volkswagen weiter unter Druck 01:20

Der Dieselskandal begann im September 2015, als die US-amerikanische Umweltschutzbehörde Volkswagen vorwarf, die Emissionstests mit einer sogenannten "Betrugssoftware" zu umgehen.
Quelle: euronews (auf Deutsch) -

News video: Rückruf von 100.000 Opel-Dieselautos angeordnet

Rückruf von 100.000 Opel-Dieselautos angeordnet 00:51

Nach Volkswagen, Audi, Daimler und BMW erreicht der Dieselskandal nun auch den Autobauer Opel.
Quelle: euronews (auf Deutsch) -

News video: Neue Mobilitätskonzepte – Wandel in der Automobilindustrie

Neue Mobilitätskonzepte – Wandel in der Automobilindustrie 02:04

Dieselskandal, drohende Fahrverbote und Co. sorgen dafür, dass immer mehr Menschen auf ein eigenes Auto verzichten. Neue Mobilitätskonzepte sind gefragter denn je.
Quelle: Zoomin.TV Deutschland -

 

420.000 Kunden klagen: Verbraucherzentrale mahnt VW zu Vergleich

420.000 kunden klagen: verbraucherzentrale mahnt vw zu vergleichDer Musterklage gegen Volkswagen schließen sich Hunderttausende vom Dieselskandal betroffene Kunden an. Bevor der Prozess im September beginnt, fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband den..
Quelle: n-tv.de

Autohersteller: Finale im Rosenkrieg: Frühere VW-Führungskraft sagt vor Gericht aus

Erstmals wird über die Kündigung einer von VW für den Dieselskandal verantwortlich gemachten Führungskraft öffentlich verhandelt. Fast wäre es dazu nicht gekommen.
Quelle: Handelsblatt

Dieselskandal: Gericht verlängert Verjährungsfrist für VW-Geschädigte

dieselskandal: gericht verlängert verjährungsfrist für vw-geschädigteGut für Kunden, schlecht für VW: Ein Oberlandesgericht hat den Konzern wegen "vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung" verurteilt. Betroffene können dadurch länger auf Schadensersatz klagen.
Quelle: Spiegel

Autohersteller: Berater im Dieselskandal kosten den VW-Konzern mehr als 1,7 Milliarden Euro

Für die Aufarbeitung der Abgasaffäre beschäftigt der Wolfsburger Autobauer etliche Berater- und Anwaltsfirmen. Die Honorare erreichen Rekordniveau.
Quelle: Handelsblatt

VW wirbt in den USA für den neuen Elektro-Bulli

vw wirbt in den usa für den neuen elektro-bulliVolkswagen will nach dem Dieselskandal auf Elektromobilität setzen und wirbt dafür jetzt für den I.D. Buzz. Zu dem Song „The Sound of Silence“ rollt der Wolfsburger dabei über die Straßen.
Quelle: Welt Online

Verjährung im Dieselskandal bei Verkäufen vor 2017

verjährung im dieselskandal bei verkäufen vor 2017Im Dieselskandal können sich Autohäuser bei mehr als zwei Jahre zurückliegenden Fahrzeugverkäufen in der Regel auf Verjährung berufen. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG)..
Quelle: t-online.de

Dieselskandal: Juristen raten von Musterfeststellungsklage ab

Anfang September beginnt der Prozess der Verbraucherschützer gegen Volkswagen wegen manipulierter Dieselmotoren. Doch für Kläger birgt das Verfahren Risiken, mahnen Anwälte.
Quelle: EurActiv

Oliver Blume im Interview: „Wir wollen dieses Kapitel beenden“ – Porsche-Chef äußert sich zum Dieselskandal

Oliver Blume spricht im Interview über das Risiko von US-Strafzöllen, das neue Porsche-Elektroauto und den unliebsamen Besuch von der Staatsanwaltschaft.
Quelle: Handelsblatt

Bosch muss im Dieselskandal Bußgeld zahlen

bosch muss im dieselskandal bußgeld zahlenDer Autozulieferer Bosch kann ein weiteres Verfahren im VW-Dieselskandal abhaken. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ein Bußgeld in Höhe von 90 Millionen Euro verhängt, wie die Behörde am..
Quelle: WorldNews Auch berichtet bei •Augsburger Allgemeinewiwo.de

Dieselskandal: Bosch muss Bußgeld von 90 Millionen Euro zahlen

dieselskandal: bosch muss bußgeld von 90 millionen euro zahlenNach VW, Audi und Porsche hat auch Bosch im Dieselskandal ein Bußgeld akzeptiert. Der Zulieferer soll die Steuerung für die Manipulationssoftware geliefert habe.
Quelle: ZEIT Online

 |<  Seite 1  >> 
Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken