Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Kritik: Maaßen mit 86 Prozent zum CDU-Direktkandidat gekürt

Quelle: DPA - EMEA - Länge: 01:10s - Veröffentlicht: < > Embed
Video: Kritik: Maaßen mit 86 Prozent zum CDU-Direktkandidat gekürt

Suhl/Berlin, 01.05.21: Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat sich nach seiner Kür zum Thüringer Direktkandidat für den Bundestag von der AfD abgegrenzt.

Er wolle mit seiner Reputation und seinen Anhängern dafür sorgen, der AfD Stimmen bei der Bundestagswahl am 26.

September abzunehmen und helfen, für die CDU das Kanzleramt zu verteidigen.

Das sagte der 58-Jährige nach seiner Wahl zum Direktkandidaten im Südthüringer Bundestagswahlkreis 196.

Eine Zusammenarbeit mit der AfD, die sich radikalisiert habe, sei ausgeschlossen, so Maaßen.

Kritik an seiner Nominierung kam von Grünen, SPD und Linke.

Maaßen ist wegen seiner Haltung unter anderem zur Flüchtlingspolitik der Bundesregierung politisch umstritten.

Er wurde in Suhl am Freitagabend mit 86 Prozent der Stimmen bei einem Gegenkandidaten von den Delegierten von vier CDU-Kreisverbänden gewählt.

Sein Wahlkreis in Südthüringen gilt als heikel für die CDU, nachdem der angestammte Kandidat Mark Hauptmann im Zuge der Masken-Affäre aus der CDU ausgetreten war.



0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Ähnliche Nachrichten

Gesundheit: Zahl der Krebstoten in MV seit 2011 um 13 Prozent gestiegen

In Mecklenburg-Vorpommern sind Krebserkrankungen für fast ein Viertel aller Sterbefälle...
abendblatt.de - Top

Europäische Zentralbank erhöht Leitzinsen um weitere 0,5 Prozent

Um die Inflation in der Eurozone einzudämmen, erhöht die Europäische Zentralbank die Zinsen wie...
Spiegel - Wirtschaft

Immobilien: Grundsteuererklärung: Bremer Abgabequote bei 81,6 Prozent

Im Land Bremen haben 81,6 Prozent der Eigentümer von Grundstücken, Wohnungen und Häusern ihre...
abendblatt.de - Top

Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit in Brandenburg steigt auf 6,1 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Brandenburg im Dezember angestiegen. 81.392 Menschen waren im Januar...
Berliner Morgenpost - TopAlso reported by •abendblatt.de


Sexismus: 18 Prozent Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern 2022

Frauen haben im vergangenen Jahr in Niedersachsen durchschnittlich 18 Prozent weniger Lohn erhalten...
abendblatt.de - Top

Einkommen: Frauen verdienen sechs bis zehn Prozent weniger als Männer

Frauen haben im vergangenen Jahr in Berlin und Brandenburg durchschnittlich sechs bis zehn Prozent...
Berliner Morgenpost - TopAlso reported by •Focus OnlineTagesspiegel


Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2023 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken