Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Graffiti-Tourismus in Bukarest

Quelle: DW (Deutsch) - Länge: 03:17s - Veröffentlicht: < > Embed
Video: Graffiti-Tourismus in Bukarest

Während der kommunistischen Diktatur waren Graffiti in Ländern des ehemaligen Ostblocks - auch in Rumänien - verboten.

Diese Kunst galt dort als Vandalismus.

Das Regime hatte vor allem Angst vor dem Inhalt der Schriftzüge.

Nach der Wende gab es einen wahren Boom der Straßenkunst.

Die Hauptstadt Bukarest ist heute viel bunter geworden - sogar touristische Graffiti-Touren werden angeboten.



0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken