Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Texas-Massaker: Luftwaffe meldete Kelleys Vorstrafen nicht an das FBI

Quelle: Euronews German - LĂ€nge: 00:55s - Veröffentlicht: < > Embed
Video: Texas-Massaker: Luftwaffe meldete Kelleys Vorstrafen nicht an das FBI

Die US-Luftwaffe hat das Vorstrafenregister des TĂ€ters Devin Kelley nicht an das FBI gemeldet.

Kelley, der einige Zeit bei der Luftwaffe diente, wurde 2012 von einem MilitÀrgericht wegen hÀuslicher Gewalt verureilt.

Er kam in Haft, wurde degradiert und aus der Lufwaffe entlassen.

Eigentlich hĂ€tte er mit dieser Vorstrafe keine Waffen kaufen dĂŒrfen.

Dem FBI lagen diese Infos aber nicht vor.

Christopher Combs vom FBI erklĂ€rte: “Ich weiß, dass es viele Fragen zu den HintergrundĂŒberprĂŒfungen durch das FBI gibt, wie gelangte diese Person an die Waffen.

Wir haben in Bezug auf die vier Waffen, die er gekauft hat, die notwendigen PrĂŒfungen durchgefĂŒhrt, und es lagen keine Informationen vor, die besagt hĂ€tten, dass er keine Waffen kaufen durfte.” Die Air Force kĂŒndigte an, den Fall eingehend zu untersuchen.

Kelley konnte nach der Verurteilung vier Waffen kaufen.

Darunter auch das halbautomatische Gewehr, mit dem er das Massaker verĂŒbte, das schwerste in der texanischen Geschichte.



0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 
Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2019 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Ăœber uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken