Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
Judenhass in Deutschland: Antisemitismus ist gefährlich, ist lebensgefährlich   Antisemitismus: Bundesregierung stärkt Forschung   Bund gibt 35 Millionen Euro für Antisemitismus-Forschung   „Werden Gewalt erleben“ – Antisemitismusbeauftragter warnt vor Corona-Leugnern  

Social-Media-Riesen lassen Antisemitismus zu

London/Washington (pte003/05.08.2021/06:05) – Alle großen sozialen Online-Netzwerke versagen bei der Bekämpfung antisemitischer Inhalte, wie eine Analyse des Center for Countering Digital Hatred..
Quelle: FT Deutschland

Judenhass in Deutschland: "Antisemitismus ist gefährlich, ist lebensgefährlich"

judenhass in deutschland: antisemitismus ist gefährlich, ist lebensgefährlichOb auf deutschen Straßen oder im Netz: Judenhass ist präsent. Das Bundesbildungsministerium gibt daher zwölf Millionen Euro für die Antisemitismusforschung aus. Erste Projekte gehen nun an den..
Quelle: sueddeutsche.de

antisemitismus Video Ergebnisse

News video: Mehr Geld für Forschung zum Thema Antisemitismus

Mehr Geld für Forschung zum Thema Antisemitismus 01:10

Verlässliches Wissen über die aktuellen Ausprägungen von Antisemitismus, Rechtsextremismus und Rassismus seien als Grundlage des Handelns unentbehrlich, begründete Bildungs- und..
Quelle: euronews (auf Deutsch) -

News video: Baerbock entschuldigt sich für «N-Wort» in Interview

Baerbock entschuldigt sich für «N-Wort» in Interview 00:54

Berlin, 26.07.21: Die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat sich dafür entschuldigt, in einem Interview das «N-Wort» benutzt zu haben. «Das war falsch und das tut mir leid», schrieb..
Quelle: DPA - EMEA -

News video: Polizei verfolgt antisemitische Parolen bei Demonstration

Polizei verfolgt antisemitische Parolen bei Demonstration 00:57

Berlin, 17.05.21: Nach der anti-israelischen und pro-palästinensischen Demonstration mit heftigen Gewaltausbrüchen am Samstag in Berlin prüft die Polizei die Strafbarkeit einiger Parolen von..
Quelle: DPA - EMEA -

News video: Journalistin in Berlin angegriffen:

Journalistin in Berlin angegriffen: "Wenn ich Hebräisch rede..." 01:11

Bei den pro-palästinensischen Protesten in Berlin ist eine Journalistin vom öffentlich-rechtlichen israelischen Fernsehen attackiert worden.
Quelle: Euronews German -

News video: Horst Seehofer will mit

Horst Seehofer will mit "voller Härte" gegen Antisemitismus vorgehen 01:40

Bundesinnenminister Horst Seehofer kündigte ein härteres Vorgehen bei Attacken gegen jüdische Einrichtungen an. Juden dürfen hierzulande "nie wieder in Angst leben", erklärte er.
Quelle: Spot on News STUDIO -

 

Antisemitismus: Bundesregierung stärkt Forschung

antisemitismus: bundesregierung stärkt forschung»Antisemitismus und Rassismus haben in Deutschland keinen Platz«, stellte Bundesforschungsministerin Karliczek klar. Die Regierung will deshalb die Forschung darüber mit 35 Millionen Euro fördern.
Quelle: Spiegel

Bund gibt 35 Millionen Euro für Antisemitismus-Forschung

bund gibt 35 millionen euro für antisemitismus-forschungDer Bund will 35 Millionen Euro in Projekte investieren, die zu Antisemitismus, Rechtsextremismus und Rassismus forschen. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen helfen, solche Ideologien besser zu..
Quelle: tagesschau.de

Die Union wird das Thema Maaßen nicht los

die union wird das thema maaßen nicht losBildungsministerin Anja Karliczek wollte in Berlin über Projekte gegen Antisemitismus sprechen. Doch dann ging es um Maaßen. Karliczek war genervt.
Quelle: Tagesspiegel

„Dein Rückzug ist stärker als ihre Armeen“

„dein rückzug ist stärker als ihre armeen“Der Judoka Butbul findet keine Gegner – weil er Israeli ist. Das IOC reagiert umgehend. Doch gegen verschleierten Antisemitismus ist es machtlos.
Quelle: Tagesspiegel

Juristische Standardwerke: NS-Juristen nicht länger Namensgeber

juristische standardwerke: ns-juristen nicht länger namensgeberSchönfelder, Maunz, Palandt - die nach NS-Juristen benannte Standardwerken sollen umbenannt werden. Das teilte der Münchener Verlag C.H. Beck mit. In Zeiten zunehmenden Antisemitismus wolle man damit..
Quelle: tagesschau.de

Antisemitismus-Beauftragter: Felix Klein: Umbenennung juristischer Bücher „Signalwirkung“

antisemitismus-beauftragter: felix klein: umbenennung juristischer bücher „signalwirkung“Der Beck-Verlag benennt Werke um, die bisher nach Juristen im NS-Staat benannt sind. Der Antisemitismus-Beauftragte Klein begrüßt das.
Quelle: abendblatt.de Auch berichtet bei •Berliner Morgenpost

Antisemitische Bedrohungen bei Demonstration in Berlin-Neukölln

antisemitische bedrohungen bei demonstration in berlin-neuköllnAm Rande einer Kundgebung gegen Antisemitismus in Neukölln am Sonntag wurden Teilnehmer bedroht. Die Polizei nahm zwei Männer fest.
Quelle: Tagesspiegel

300 Menschen demonstrieren in Neukölln gegen Antisemitismus

300 menschen demonstrieren in neukölln gegen antisemitismusIm Vorfeld hatten die Veranstalter:innen vor möglichen Zwischenfällen gewarnt. Doch es blieb ruhig. Die Polizei war mit mehreren Mannschaftswagen vor Ort.
Quelle: Tagesspiegel


 |<  Seite 1  >> 
Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken