Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

14 Prozent der Lebensmittel gehen vor Handel verloren

stern.de
14.10.2019


Rom - Weltweit gehen nach einem UN-Bericht 14 Prozent der Lebensmittel verloren, bevor sie überhaupt im Handel landen. Betroffen sind davon vor allem Obst und Gemüse. Verluste zu verhindern, würde das globale Wirtschaftswachstum und die Produktivität fördern sowie den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen reduzieren, heißt es in einem Bericht, den die UN-Ernährungs- und Agrarorganisation in Rom vorstellte. Gründe für die Verluste seien unter anderem falsche Erntezeit, klimatische Bedingungen, schlechte Lagerung und schlechter Transport.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Auto Nachrichten

Video: Biden - Tötung von GEORGE FLOYD ist Weckruf für die USATod von GEORGE FLOYD: Eigentümer, aus dessen Laden der Notruf kam: "Ich wünschte, die Polizei wäre nie angerufen worden"
Offensiver Vertreter der TRUMP-Politik: Grenell als US-Botschafter in Deutschland zurückgetretenGeorge Clooney: Star klagt Rassismus und TRUMP an
Biden: TRUMP hat die USA in ein "Schlachtfeld" verwandeltSocial Networks: Facebook: Wie Zuckerberg seine Haltung zu TRUMP um die Ohren fliegt
BLACKOUT TUESDAY: Schwarze Bilder zum Gedenken an George FloydPROTESTE in den USA: Rassismus, Ungerechtigkeit und Polizeigewalt – stern-Korrespondent berichtet aus New York
Video: Maas: Hoffe, dass die PROTESTE in den USA etwas bewirkenCorona-Krise : Siebenjähriger veranstaltet für seine Babysitterin einen Abschlussball im GARTEN

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2020 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken