Deutschland  

“Deutschlands schnellstes Nachrichtenportal”
News Deutschland
> >

Verbot von Medien und Werbung: Ungarn rechtfertigt Anti-LGBTIQ-Gesetz

n-tv.de
22.06.2021


Verbot von Medien und Werbung: Ungarn rechtfertigt Anti-LGBTIQ-GesetzDarstellungen, die von der heterosexuellen Norm abweichen, sind in Ungarn durch ein neues Gesetz stark zensiert. Andere europäische Staaten sehen darin einen Verstoß gegen die Werte der EU. Nun erklärt sich der ungarische Außenminister. Ob er damit seine Amtskollegen überzeugen kann, ist fraglich.
0
Teilung(en)
Auf Facebook
teilen
Auf Twitter
teilen
Per Email
teilen
 

Weitere Welt Nachrichten

Corona-Pandemie - RKI: Inzidenz steigt weiter - 2097 NEUINFEKTIONENCorona in Deutschland – LONDON rät Schwangeren dringend zur Impfung
Mindestens bis Jahresende: SCHOLZ will Corona-Hilfen verlängernKatastrophenfonds ist sinnvoll: SCHOLZ ist offen für Pflichtversicherung
Corona: BRATWURST als Impf-Belohnung: Großer Ansturm in Thüringen6,98 Meter im dritten Versuch: Mihambo souverän im Weitsprung-FINALE
Starker Eindruck über 3000 Meter: Krause mit zweitbester Vorlaufzeit im FINALEUnfall in LEVERKUSEN - Chempark-Explosion: Abfälle aus Agrar-Chemie-Produktion
Carreno-Busta gelingt Sensation: DJOKOVIC frustet, wütet - und verliert BronzeWellbrock-Bronze, Mihambo-Flug: Das war die OLYMPIA-Nacht zu Sonntag

Twitter

Umweltfreundlich: News Deutschland wird ausschließlich mit sauberem Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben
© 2021 News Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.  |  Über uns  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Inhalt Akkreditierung
Anregungen oder Ideen? Feedback geben  |   Topmeldungen RSS Feed  |  Kontaktieren Sie uns  |  Bookmarken